| 10.15 Uhr

Karriere
Das sind Deutschlands außergewöhnlichste Studiengänge

Außergewöhnliche Studiengänge
Außergewöhnliche Studiengänge FOTO: studio47
Düsseldorf . Angewandte Sexualwissenschaft, Gamedesign oder Space Master - was sich wie eine Erfindung anhört, sind echte Studiengänge, die ungewöhnliche Karrierechancen bieten. Wir zeigen die 20 unkonventionellsten Studienangebote Deutschlands und erklären, wieso sie sich lohnen. Von Tabea Weidinger

Es klingt wie eine Wissenschaft aus der us-amerikanischen Sitcom "The Big Bang Theorie", in Wirklichkeit ist es jedoch ein Elitestudiengang: "Space Master" kann an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg belegt werden und beschäftigt sich mit Weltraumtechnologie und Robotik. Im Fokus stehen dabei unter anderem der Bau von Raumschiffen, deren Flugbahnberechnung sowie die Steuerungs- und Regeltechnik. Daher fangen Absolventen anschließend nicht selten bei europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) oder sogar bei der NASA an.

An der Hochschule Bremen befindet sich der Studiengang "Angewandte Freizeitwissenschaft". Das klingt zwar nach Spazierengehen und Fahrrad fahren, tatsächlich muss hier aber viel gebüffelt werden. Der Studiengang umfasst sowohl Sozialwissenschaften, Psychologie und Natur- und Rechtswissenschaften sowie Marketing und Kulturmanagement. So vielschichtig wie die Studieninhalte sind auch die Berufsfelder der Freizeitwissenschaftler. Absolventen können beispielsweise in Planungsämtern, Eventagenturen oder bei Reisevermittlern Fuß fassen.

Sprachwissenschaftler profitieren von der Globalisierung

Durch die Globalisierung sind Sprachkompetenzen so gefragt wie noch nie. Das merkt man auch am Studienangebot der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf: Neben den gängigen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Italienisch haben sich Institute für "Jiddistik" und ostasiatische Sprachen etabliert.

Das Studienfach "Modernes Japan" beispielsweise ist in seiner Form einzigartig in Deutschland. Wie der Name schon sagt wird hier ein besonderes Augenmerk auf das heutige Japan gelegt. Studenten haben die Wahl zwischen sozial- und kulturwissenschaftlichen Seminaren und absolvieren über vier Semester Japanischkurse in Wort und Schrift. Mittlerweile werden außerdem immer mehr populärwissenschaftliche Kurse angeboten. Eine Möglichkeit, sich Spezialwissen zu japanischer Literatur oder Mode anzueignen.

Doch wozu das Ganze? Fächer wie BWL, Jura oder Medizin sind überfüllt und überraschen deshalb auf dem Lebenslauf nicht mehr wirklich. Ein Alleinstellungsmerkmal haben dagegen Studenten der sogenannten Orchideenfächer. Das sind besonders ausgefallene Studiengänge, die nur an wenigen Universitäten gelehrt oder nur von wenigen Studenten besucht werden. Darin können sich die Studenten bestimmtes Fachwissen aneignen - und im Nebenfach breiter gefächerte Studiengänge wie Politikwissenschaften oder Geschichte belegen. Sinnvolle Kombinationen können echte Türöffner sein. Durch die momentane Flüchtlingssituation steigt beispielsweise der Bedarf an Islamwissenschaftlern und Menschen, die Arabisch beherrschen.  

Neugierig geworden? Hier geht es zu den 20 außergewöhnlichsten Studiengängen Deutschlands.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

20 unkonventionellste und außergewöhnliche Studiengänge in Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.