| 17.19 Uhr

Pilotprojekt in Kalbe
Stadt sucht Stromkastenbemaler per Stellenanzeige

Pilotprojekt in Kalbe: Stadt sucht Stromkastenbemaler per Stellenanzeige
Ein Graffito an einem Stromkasten. FOTO: dpa, abu fux dna
Kalbe. Was zunächst nach einem Scherz klingt ist durchaus ernst gemeint: Das Projekt "Künstlerstadt Kalbe" im Norden von Sachsen-Anhalt sucht einen Stromkastenbemaler.

Laut Ausschreibung bei Facebook müssen Bewerber 58 Jahre oder älter sein und seit Längerem arbeitslos. Der Auftrag: alle Stromkästen der Region bemalen. "Damit sie nicht so hässliche, graue Gebilde bleiben", sagte Projektleiterin Corinna Köbele der Deutschen Presse-Agentur.

Der Gestalter soll 22 Stunden pro Woche arbeiten, gezahlt wird der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. "Eigentlich braucht man nur Lust, draußen zu arbeiten", sagte Köbele. Ihr Prinzip sei ohnhein, dass jeder ein Künstler sei. Das Projekt "Künstlerstadt" belebt leerstehende Häuser in der Region mit Kunstaktionen.

Jetzt gab es die Idee zum Stromkastengestalter. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Sie ist Teil eines Förderprogramms, das Ältere wieder in Arbeit bringen soll. Finanziert wird die Stelle aus Mitteln des europäischen Sozialfonds und Landesgelden, wie die Verwaltung des Altmarkkreises Salzwedel erklärte.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pilotprojekt in Kalbe: Stadt sucht Stromkastenbemaler per Stellenanzeige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.