| 08.58 Uhr

Mehr Abiturienten starten im Handwerk

Im Handwerk hatte im Jahr 2015 jeder achte neue Auszubildende (12,5 Prozent) als höchsten Schulabschluss das Abitur. "Das sind deutlich mehr als noch vor ein paar Jahren", sagt Alexander Legowski, Sprecher des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Zum Vergleich: 2010 hatten erst 6,9 Prozent der neuen Handwerks-Azubis das Abitur. Die meisten Neuanfänger im Handwerk verfügen weiterhin über den Hauptschulabschluss: 2015 waren es 43,3 Prozent, gefolgt von Realschülern (40 Prozent). Jeweils kleine Gruppen bilden Schüler ohne Abschluss (3,5 Prozent) sowie mit Abschluss im Ausland (0,6 Prozent).
(tmn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mehr Abiturienten starten im Handwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.