| 18.39 Uhr

DIY-Tutorials
Trödelfans aufgepasst! DIY-Uhr aus Messing- und Silberstücken

DIY-Projekt: Originelle Wanduhr aus Messing und Silber
Cool, oder? FOTO: Dremel
Mit Schnäppchen vom Trödelmarkt lässt sich eine einzigartige Wanduhr basteln.

Anschließend werden die Messing- und Silberstücke an der Wand mit Heißkleber befestigt. Ist das Uhrwerk stark genug, können auch die Zeiger verziert werden. FOTO: Dremel

Die alten Stücke schlummern oft in einem Schrank einfach vor sich hin. Damit essen möchte man nicht unbedingt und als Deko taugen sie häufig nicht. Sie können aber als Material für eine wirklich einzigartige Wanduhr dienen. Wir zeigen euch, wie es geht.

Das braucht ihr

Alte Messing- und Silberstücke

Poliertuch (oder Rotationswerkzeug mit Messingbürsten und Borstenbürste )

Polierpaste

Uhrwerk

Heißklebepistole

So geht's

Zunächst sollten einzelne Messing- und Silberstücke ausgewählt werden, die gut zusammenpassen. Auch eine reine Besteckuhr kann gut aussehen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anschließend sollten die guten Stücke noch einmal poliert werden, zum Beispiel von Hand mithilfe eines Poliertuchs. Noch besser funktioniert es mit einem Rotationswerkzeug. Zusätzlichen Glanz erzielt ihr durch Polierpaste.

Anschließend werden die polierten Messing- und Silberstücke mit Heißkleber an der Wand befestigt. Zum Abschluss können noch die Zeiger des Uhrwerks verziert werden. Dabei solltet ihr darauf achten, dass das Uhrwerk das zusätzliche Gewicht tragen kann.

Ganz viele weitere kreative Anleitungen findet ihr in unserer  DIY-Rubrik .

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DIY-Projekt: Originelle Wanduhr aus Messing und Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.