Stichprobe

Stiftung Warentest warnt vor Mineralöl in Kosmetika

Ernüchterndes Ergebnis: Die Stiftung Warentest warnt vor kosmetischen Produkten auf Mineralölbasis. Alle 25 exemplarisch ausgesuchte Kosmetika auf Mineralölbasis sind mit kritischen Substanzen belastet gewesen. Einige gelten als potenziell krebserregend. mehr

Infostrecken für ein gesundes Leben
#sunburnart

Sonnenbrand-Tattoos – der gefährliche Instagram-Trend

Sonnenschutz im Sommer ist für die meisten besonders wichtig. Nicht so für die Freunde der "Sunburn Art". Die legen sich absichtlich Stunden lang mit Schablonen auf der Haut in die Sonne – um am Ende auf ein knallrotes Sonnenbrand-Tattoo verweisen zu können. Ein gefährlicher Trend. Von Susanne Hamannmehr

"Shame of Thrones"

Der epische Kampf um die Bikini-Figur

Echte Fans der Serie "Game of Thrones" erkennen eine Folge schon an den ersten drei Takten der Musik. Genau auf diesen Effekt setzte auch das virale YouTube-Video "Shame of Thrones". Ein Video über die Kämpfe, die Frauen rund um ihren Körper bereit sind auf sich zu nehmen, weil der Sommer anrückt. mehr

Studie belegt

Katzen-Videos machen glücklich und gesund

Mehr als zwei Millionen Katzen-Videos wurden 2014 auf Youtube hochgeladen. Sie erzielten mehr als 26 Milliarden Klicks. Damit sind die Vierbeiner die Herrscher über das Internet-Video. Aus guten Gründen so eine Studie: Katzen-Videos wirken auf Tagesenergie und Launepegel - auch bei Hunde-Fans. mehr

Studie

Gebildete Mütter stillen öfter als ungebildete

Jedes dritte Baby in Deutschland wird mindestens vier Monate lang voll gestillt - in den Genuss dieses Startvorteils kommen vor allem Kinder gebildeter Mütter. Das geht aus dem neuen Faktenblatt des Robert-Koch-Instituts zum Stillverhalten hervor, das auf Daten der Studie zur Kinder- und Jugendgesundheit (KiGGS) fußt: Demnach hat etwa die Hälfte der Babys, die vier Monate lang nur die Brust bekommen, eine Mutter mit höherem Bildungsstand, und nur jedes fünfte eine mit einfacher Bildung. mehr

Bundesinstitut für Risikobewartung

Keine Gefahr durch Glyphosat in Muttermilch

Erst vor kurzem wurde entdeckt, dass Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosphat in Muttermilch Rückstände hinterlässt. Nun hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) die Werte als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. mehr

Giftstoffe

Was Sie über Glyphosat in der Muttermilch wissen müssen

Stillen gilt als besonders gesund fürs Kind. Nun finden sich in der Muttermilch deutscher Frauen Rückstände des Unkrautvernichters Glyphosat. Ob oder wie schädlich der Wirkstoff ist, ist umstritten. Die wichtigsten Antworten zum Thema. mehr