New York und New Jersey

21 Tage Quarantäne für Einreisende aus Ebola-Gebieten

New York. Nach der Ebola-Erkrankung eines Arztes in den USA haben die Bundesstaaten New York und New Jersey ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Wer in Westafrika mit Ebola-Patienten in Kontakt gekommen sei, muss bei der Wiedereinreise in die USA künftig für bis zu 21 Tage in Quarantäne. mehr

Sucht

Halbtrocken: Therapieziel für Alkoholiker?

Kein Tropfen Alkohol mehr, und zwar nie wieder? Der sogenannte "kalte Entzug" war bisher die einzige Therapie und zugleich für viele Alkoholiker die größte Angst. So groß ist die Panik, dass sie sich deshalb lieber gar nicht erst professionelle Hilfe suchen. Jetzt gibt es einen neuen Ansatz: Besser halbtrocken, als weiter saufen. Wir haben mit einem Experten gesprochen. Von Susanne Hamannmehr

Auswirkungen auf Ungeborenes

Forscher warnen erneut vor Paracetamol

Paracetamol gehört zu den gängigsten Schmerzmitteln. Rezeptfrei erhältlich, wird es gegen Rücken- und Kopfschmerzen eingenommen. Vor allem aber galt es bislang als das einzige Schmerzmittel, das auch Schwangere einnehmen dürfen. Eine neue Studie zeigt, dass das jedoch fatal sein könnte. Von Susanne Hamannmehr

Infostrecken für ein gesundes Leben
Kalte Hände, Herzrasen, Unruhe

Daher kommt die Angst vorm Arzt

Berlin/Düsseldorf. Gerne geht kaum einer zum Arzt. Doch manchen plagt ein solch ungutes Gefühl, dass er selbst ernste Symptome so lange verdrängt, bis sie übermächtig werden. Dann aber ist es für die Gesundheit vielleicht schon zu spät. Lesen Sie hier, warum wir so furchtbare Angst vor dem Arzt haben. Von Tanja Waltermehr

Rapunzel-Syndrom

Ärzte entfernen Frau Neun-Pfund-Haarballen aus dem Magen

Viele junge Mädchen kauen an ihren Haarspitzen, wenn sie nervös sind. Doch eine 18-Jährige aus Kirgisistan hätte die Lust auf Haare beinahe das Leben gekostet. In einer Not-OP entfernen Ärzte einen riesigen Haarballen aus ihrem Magen. Die Diagnose: Rapunzel-Syndrom. Von Tanja Waltermehr

Binge-Eating

Fressattacken - die unbekannte Form der Essstörung

Welche schrecklichen Folgen es hat, wenn Magersüchtige kaum etwas zu sich nehmen, ist inzwischen bekannt. Doch es gibt auch eine Essstörungen, die genau umgedreht funktioniert: Binge-Eater stopfen heimlich, schnell und unter Zwang viel Essen in sich hinein. Mit verheerenden psychischen Folgen. Von Susanne Hamannmehr

Übelkeit und Schwindel

So meistern Schwangere den Arbeitsalltag

Der Job fordert volle Aufmerksamkeit, und gleichzeitig rumort es im Magen: Viele Schwangere haben gerade in den ersten drei Monaten mit Übelkeit zu kämpfen. Wer trotzdem gut durch den Arbeitstag kommen möchte, sollte die täglichen Mahlzeiten in kleine Portionen aufteilen. mehr