Schon zwölf Opfer im Uni-Klinikum Kiel

Weiterer Patient mit multiresistentem Keim stirbt

Im Universitätsklinikum Kiel (UKSH) ist ein weiterer mit multiresistentem Keim infizierter Patient gestorben. Damit erhöhte sich die Zahl der Toten auf 12, sagte Klinikchef Jens Scholz am Montag bei einer Pressekonferenz. Alle trugen neben ihren teils schweren Erkrankungen das Bakterium Acinetobacter baumannii in sich. mehr

Chemikalie in Verpackungsmaterial

EU-Lebensmittelamt senkt Grenzwert für Bisphenol A

Die Industriechemikalie Bisphenol A (BPA) ist seit langem umstritten. Vor allem in Plastik kommt sie vor, und steht in der Kritik stark gesundheitsschädlich zu sein.  Jetzt wurde der zugelassene Grenzwert für BPA deutlich verschärft. mehr

Drei von zehn Brustkrebspatientinnen betroffen

Lymphödem: Die Krankheit nach dem Krebs

Bei Krebs sind häufig schwere Eingriffe nötig. Manchmal hat das Nachwirkungen: Werden Lymphknoten entfernt oder Lymphgefäße beschädigt, können Lymphödeme entstehen. Wenn sie nicht rechtzeitig erkannt werden, kann das zu schweren Problemen führen. mehr

Infostrecken für ein gesundes Leben
Nach zwölf Toten im Kieler Klinikum

Was Sie über multiresistente Keime wissen müssen

Düsseldorf . Seit Dezember bekämpft die Uniklinik in Kiel den Ausbruch eines Klinikkeimes, der gegen fast alle Antibiotika resistent ist. Vor allem für Intensiv-Patienten sind diese Keime gefährlich. Zwölf Menschen starben bereits. Doch wie entsteht eine Resistenz, und gibt es noch mehr solcher Bakterien? Von Susanne Hamannmehr

Phobien

Wie Sie die Angst vor der Spinne überwinden

Düsseldorf . Egal ob Spinnen oder Aufzüge, wer an einer Phobie leidet, der glaubt, er ist ihr hilflos ausgeliefert. Tatsächlich sorgt jedoch gerade die Vermeidung dafür, dass die Ängste ausarten. Wir erklären, wie Ängste wirklich entstehen und zeigen in einem Video, was gegen Spinnenphobie hilft. Von Wolfram Goertzmehr

Gefährliches Hashtag #thinspiration

Gemeinsam hungern via Twitter

Dürre Arme, Beine wie Äste und hervortretende Rippen - unter dem Hashtag #thinspiration teilen junge Menschen auf Twitter Fotos von ausgehungerten Körpern. Damit wollen sie sich gegenseitig im Kult um den Magerlook anspornen. Ein lebensgefährlicher Trend. Von Susanne Hamannmehr

Schockierendes YouTube-Video

So gefährlich ist die "Untersuchung" des russischen Arztes

Es ist ein für viele Menschen schockierendes Video, das gerade im Internet die Runde macht. Ein Arzt aus Russland untersucht ein Baby – allerdings nicht nur auf sehr unorthodoxe, sondern sogar auf überaus ruppige Art und Weise. Von Wolfram Goertz und Christian Spoldersmehr