| 07.59 Uhr

Fund bei Eigenkontrollen
Salmonellen – Aldi ruft Haselnusskerne zurück

Aldi-Rückruf: Haselnusskerne könnten Salmonellen enthalten
FOTO: dpa, rwe wok
Essen. Aldi Nord warnt seine Kunden vor dem Verzehr von gemahlenen Haselnusskernen eines bestimmten Lieferanten. Auf der Website veröffentlichte der Discounter einen Rückruf.

Beim Artikel "Gemahlene Haselnusskerne, 200 g" des Lieferanten "Heinrich Brüning GmbH" habe es bei Eigenkontrollen Funde von Salmonellen gegeben. Diese könnten Magen-Darm-Erkrankungen auslösen und Durchfall verursachen. Betroffen sind Chargen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum
1. August und 2. August. Kunden können die Packungen in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Der Artikel sei ausschließlich in Teilen der Bundesländer Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen in den Verkauf gelangt. Aldi handle mit der Rückrufaktion "im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes" und habe den Artikel bereits aus dem Sortiment entfernt.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieses Artikels und andere Artikel des Lieferanten seien nicht betroffen, teilte das Unternehmen mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aldi-Rückruf: Haselnusskerne könnten Salmonellen enthalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.