Carpaccio: So gelingt es mit Thunfisch

Das klassische Carpaccio aus hauchdünnem Rind garniert mit Rucola und frischem Parmesan kennt jeder. Doch auch Fisch schmeckt in dünnen rohen Scheiben sehr gut. Wer sich also einmal an ein neues Carpaccio Rezept wagen möchte, für den bieten Thunfisch oder Lachs tolle Alternativen. Bei der Zubereitung gibt es jedoch einige Unterschiede. Wohingegen beim Carpaccio aus Rind das Fleisch in feine Scheiben geschnitten wird, wird der Fisch vorsichtig plattgeklopft. Im Video zeigt Koch Thomas Teigelkamp, wie das Plattklopfen gelingt und er gibt Tipps für eine originelle Zubereitung von Thunfisch-Carpaccio.  Ein weiterer Vorteil: Carpaccios aus Fischfilet haben noch einmal weniger Kalorien, als Carpaccios aus Fleisch.