| 13.19 Uhr

Ausgewogene Ernährung ist die beste Diät
Bauch weg Diät - gesund ohne Bauch

Das kleine Diät-Lexikon
Das kleine Diät-Lexikon FOTO: dapd, dapd
Düsseldorf. Wer möchte nicht ein ansehnliches Lebensalter bei bestmöglicher Vitalität erreichen? Heutzutage ist viel von Diäten die Rede.

Immer mehr setzt sich über die Ernährungswissenschaft die Überzeugung durch, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit viel Bewegung die beste Art einer Bauch weg Diät ist. Ein wenig Grundwissen und Konsequenz sind also die Voraussetzung für ein gesundes Leben.

Früher war die Körperwaage der Maßstab der Gesundheit, heute ist es der Bauchumfang (genauer: das viszerale Fett) - dazwischen lag noch der Body-Mass-Index. In den letzten Jahren wurden viele unterschiedliche Arten der Bauch weg Diät entwickelt, manche von diesen arbeiten ernährungs-, andere bewegungsorientiert. Zunächst ist es allerdings wichtig, das angestrebte Ziel zu definieren, denn das ist die Voraussetzung eines nachhaltigen Abnehmerfolgs. Wissenschaftlern gilt überschüssiges Bauchfett als Turbomotor gefährlich hyperaktiver Hormonaktivitäten, welche langfristig gesundheitsschädigend wirken können. Der Bauchumfang sollte bei Frauen maximal 88 Zentimeter betragen, bei Männern sind es 102 Zentimeter.

Viel Wasser, Ernährungsumstellung und viel Bewegung

So manch einer unter uns wird diese Umfangsvorgabe nicht auf Anhieb erfüllen. Über ein Drittel der Bevölkerung überschreitet das Normalgewicht bei Weitem. Wenn die Ernährungsexperten von der Bauch weg Diät reden, propagieren sie hauptsächlich die Umstellung der Essgewohnheiten hinsichtlich ausgewogener Ernährung. Ausreichend Wasser und die richtige Zusammensetzung der notwendigen Nährstoffe verhelfen dem Körper mittelfristig zu einem Mehr an Gesundheit und verhindern obendrein die Zellspeicherung überschüssigen Körperfetts. So lässt sich die Bauch weg Diät ideal umsetzen. Ihre bildliche Durchführung findet sie in der Ernährungspyramide - online leicht zu entdecken.

Weniger Bauchumfang ist essenziell für ein hohes Lebensalter

Eine konsequent ausgewogene Ernährung mit ausreichender Bewegung und gezieltem Muskelaufbau ist also auf Dauer die verträglichste und nachhaltigste Art einer Bauch weg Diät. Die körpergerechte Nahrungsaufnahme heizt zudem den Stoffwechsel an. Studien aus Amerika haben gezeigt, dass jeder Zentimeter weniger Bauchumfang das Risiko von Gefäßkrankheiten, Diabetes und Bluthochdruck um 5 Prozent senkt. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte der Bauchumfang idealerweise bei Frauen weniger als 80 Zentimeter, bei Männern weniger als 94 Zentimeter betragen. Die Bauch weg Diät ist Grundlage eines hohen Alters bei bestmöglicher Vitalität.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bauch weg Diät – durch weniger Bauch zur Gesundheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.