| 13.12 Uhr

Schlank und glücklich
Kohlenhydrat Diät: Erlaubt ist, was schmeckt

Tipps für eine erfolgreiche Diät
Tipps für eine erfolgreiche Diät FOTO: AP
Düsseldorf. Häufig wird behauptet, dass Kohlenhydrate dick machen. Daher basieren viele Diäten auf dem Verzicht oder der Reduktion dieser Nährstoffgruppe.

Wer jedoch auf die richtigen Kohlenhydrat-Quellen setzt, muss bei der Kohlenhydrat Diät auf viele Lebensmittel nicht verzichten. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Kartoffeln machen lange satt und versorgen den Körper mit Ballaststoffen, Vitaminen und notwendigen Mineralien.

Wer nicht nur schnell abnehmen, sondern auch dauerhaft schlank bleiben möchte, sollte auf eine langfristige Ernährungsumstellung und Vollwertkost setzen. Vollkornbrot, Kartoffeln sowie viele Obst- und Gemüsesorten bilden die Grundpfeiler der Kohlenhydrat Diät. Sie regen zum Kauen an und liefern dank ihrer Kohlenhydrate für lange Zeit Energie. Dadurch bleiben Heißhungerattacken aus, und es muss insgesamt weniger gegessen werden. Zudem sorgt der hohe Ballaststoffgehalt kohlenhydratreicher Lebensmittel für eine Beschleunigung des Stoffwechsels und eine gute Verdauung.

Diese Lebensmittel sind bei der Kohlenhydrat Diät erlaubt

Die Kohlenhydrat Diät basiert auf der Einteilung der Kohlenhydrate in drei Gruppen und dem Vermeiden von Lebensmitteln, deren Saccharide zu den Zweifachzuckern gezählt werden. Das sind vor allem Haushaltszucker, Softdrinks, Süßspeisen und Weißmehl. Diese liefern nur kurzfristig Energie und enthalten kaum Vitamine und Mineralstoffe. Gegessen werden dürfen stattdessen sattmachende Produkte, wie Vollkorngetreide, Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Obst, Nüsse und Trockenobst. Im Internet und in vielen Kochbüchern finden Sie Tabellen, die Sie zum Ermitteln der unterstützenden Kohlenhydrate nutzen können.

Vielseitige Varianten der Kohlenhydrat Diät

Einer der Vorteile der Kohlenhydrat Diät sind ihre vielen Variationen. Wer Brot nicht gern mag, weicht beispielsweise auf die Kartoffel-Diät aus. Bei dieser stehen Kartoffeln im Mittelpunkt der Ernährung. Dazu dürfen Gemüse, Obst, Salat, mageres Fleisch, Fisch und Quark gegessen werden. Auch die Sieben-Tage-Körner-Kur bietet Abwechslung mit gesunden Kohlenhydraten. An sechs Tagen werden jeweils Gerichte aus einer anderen Getreidesorte gegessen, am siebenten Tag darf gemischt werden. In Reformhäusern und Drogerien erhalten Sie fertige Kurpackungen mit Anleitung.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Kohlenhydrat Diät: Erlaubt ist, was schmeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.