| 10.40 Uhr

Viele Rezepte, keine Kalorientabelle
South Beach Diät – Traumfigur ohne Kalorienzählen

Das kleine Diät-Lexikon
Das kleine Diät-Lexikon FOTO: dapd, dapd
Düsseldorf. Ohne ständigen Hunger schlank zu werden und zu bleiben - wer träumt nicht davon? Möglich macht das die von Arthur Agatston entwickelte South Beach Diät, bei der am Tag sechs sattmachende Mahlzeiten verzehrt werden dürfen.

Dabei baut die Diät auf eine bewusste und verantwortungsvolle Ernährung sowie Nahrungsmittel mit gesunden Fetten und wenig Kohlenhydraten.

Die South Beach Diät, die auch als Miami-Diät bekannt ist, beruht auf der Reduzierung von Kohlenhydraten im Speiseplan in drei Phasen. Bei konsequenter Durchführung der Diät können gute Abnehmerfolge erzielt werden, vor allem dann, wenn die Ernährungsumstellung mit Bewegungstraining kombiniert wird. Anhand eines von Agatston herausgegebenen Buchs lernen Abnehmwillige, auf die richtigen Lebensmittel zurückzugreifen und sich somit bewusst zu ernähren. Erlaubt pro Tag sind drei Hauptmahlzeiten und drei Snacks zwischendurch, damit ein Hungergefühl gar nicht erst aufkommt.

Die drei Phasen der South Beach Diät

Wie die David-Kirsch-Diät setzt auch die South Beach Diät auf drei Phasen. Phase 1 dient der Vorbereitung und dauert 14 Tage. In dieser Zeit dürfen keine Kohlenhydrate, die beispielsweise in Brot und Kartoffeln enthalten sind, gegessen werden. Stattdessen wird auf den Verzehr von Gemüse und Fisch gesetzt. Phase 2 darf so lange dauern, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Jetzt werden vollwertige Kohlenhydrate, wie sie sich in Hülsenfrüchten, Obst und Vollkornprodukten finden, in den Speiseplan aufgenommen. Phase 3 führt die Ernährungsumstellung aus Phase 2 fort und soll den Jo-Jo-Effekt verhindern.

Das ist bei der Diät zu beachten

Bei der South Beach Diät ist es - wie bei anderen Diäten auch - wichtig, immer ausreichend zu trinken. Am besten eignen sich ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees und Wasser. Um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, empfiehlt der Autor, die South Beach Diät mit regelmäßiger Bewegung zu kombinieren. Das können beispielsweise Ausdauersportarten, Pilates oder Yoga sein. Ein Vorteil der South Beach Diät sind die zahlreichen Rezepte, die Agatston in seinem Buch bereits mitliefert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die South Beach Diät – schlank ohne zu hungern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.