| 12.25 Uhr

Shrimps - klein aber voller wichtiger Proteine
Garnelen sind gesund - das Beste vom Meeresgrund

Die besten Tipps für gegrillten Fisch
Die besten Tipps für gegrillten Fisch FOTO: dpa, nz
Düsseldorf. Dass neben dem köstlichen Fisch auch Garnelen gesund sind, spricht sich langsam in den heimischen Küchen herum.

Die kleinen Schalentiere verfügen über einen überdurchschnittlich hohen Eiweißanteil und liefern unserem Körper bei Verzehr wichtige Baustoffe zur Regenerierung und Zellerneuerung. Es gibt heutzutage bereits viele köstliche Rezepte auf Basis von Garnelen.

Naturnaher Fisch gehört zu den gesundesten Nahrungsmitteln für Mensch und Tier. Durch ihren Konsum werden dem Körper wichtige Nährstoffe zugeführt wie Mineralstoffe, Proteine und Vitamine. Ein besonders gesunder Vertreter dieser schwimmenden Spezies ist der Lachs, der vor allem durch seine reichhaltige Fülle an Omega-3-Fettsäuren bekannt ist. Wer sich etwas Gutes tun will, legt immer wieder einmal einen Fischtag ein. Die Ernährungsspezialisten raten zum ein-bis-zweimaligen Verzehr von gesundem Fisch pro Woche.

Oft verkannt und dennoch gesund - die Garnele

Den Gedanken, dass Garnelen gesund sind, wird man ohne weiter darüber nachzudenken vom Stand weg akzeptieren. Während Fische in jeglicher Variation längst schon Eingang in unsere Ernährung gefunden haben, stehen die gesunden Mini-Lobster vergleichsweise selten auf dem Speisezettel. Es sind vornehmlich die hohen Mengen an Proteinen, die Garnelen gesund für den Menschen machen und ihm bei der Regeneration und der Zellerhaltung und -erneuerung helfen. Mit nahezu 19 Gramm Eiweiß sind die kleinen Garnelen gesund und echte "Baustofflieferanten" unseres Stoffwechsels.

Garnelen als Teil einer ausgewogenen Ernährung

Da Garnelen gesund sind, können sie einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung auf täglicher Basis bieten. Vor allem abends sollte man auf den Verzehr nicht notwendiger Kohlenhydrate verzichten, um den Insulinspiegel für die Nacht so niedrig als möglich zu halten. Im Gegenteil hierzu freut sich der Metabolismus (Stoffwechsel) über jede abendliche Proteinspende, denn nachts "repariert" sich der Körper und baut dabei auch Fett ab. Beispielsweise sind neben Bitterstoff-Salaten (etwa Chircoree) auch Garnelen gesund und leisten als gemeinsame Abendkost unschätzbare Dienste.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garnelen gesund - das Beste vom Meeresgrund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.