| 12.59 Uhr

Mit wenig Aufwand zum nachhaltigen Wohlfühlgewicht
Eine Insulin Diät lässt die Pfunde endlich purzeln

Das kleine Diät-Lexikon
Das kleine Diät-Lexikon FOTO: dapd, dapd
Düsseldorf. In jüngster Zeit wird die Insulin Diät als Abnehmschlager in den Medien angepriesen. Dabei klingt dies zunächst widersprüchlich, da Insulin landläufig als Dickmacher-Hormon bekannt ist.

Detlef Pape, Erfinder der Insulin-Diät, macht sich die stoffwechselgerechte Funktionsweise dieses Bauchspeicheldrüsenhormons zunutze. Er richtet die Ernährungsweise darauf aus - und die Pfunde purzeln: wenig Aufwand, großer Nutzen.

Gemeinhin steht das Insulin in Kontrast zum Abnehmen - worin liegt also der Sinn einer Insulin Diät? Tatsächlich bekleidet das in der Bauchspeicheldrüse produzierte Hormon eine wichtige Funktion im Verdauungsprozess. Im natürlichen Ablauf des Stoffwechsels fügt es sich nahtlos ein und sorgt für einen ausgewogenen Blutzuckerspiegel. Seine Aufgabe im Verdauungsprozess ist schnell erklärt: Mit der Nahrung aufgenommene Einfachzucker erhöhen den Blutzuckerspiegel kurzfristig rasant. Insulin wird ausgeschüttet und befiehlt den Zellen, diese Glucose als Fett einzulagern. Der Blutzuckerspiegel sinkt, der Zucker wird als Fett eingelagert, der Mensch nimmt an Leibesfülle zu.

Die Aufgabe des Insulins im Körper

Spontan bedacht scheint eine Insulin Diät also kontraproduktiv zu sein. In der Tat ist das Ausschütten von Insulin eher eine Notwehrmaßnahme des Körpers. Im günstigen Fall nehmen wir wenig Zucker zu uns und Kohlenhydrate nur in komplexer Form - etwa als Vollkornprodukte. Dann erfolgt deren Zerlegung nämlich im Dünndarm und die Nährstoffe gelangen geplanterweise von dort ins Blut - ohne erhöhten Blutzuckerspiegel. Um diesen Mechanismus von vornherein auszuschließen, empfiehlt sich die Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung. Und die Insulin Diät strebt demnach die verminderte Insulinausschüttung an.

Die Insulin-Diät - ein Abnehmschlager

Der Hintergrund einer Insulin Diät ist folgender: Unsere moderne Ernährungsweise bringt es mit sich, dass die beschriebene Notwehrmaßnahme täglicher Regelfall wird. Unser Körper ist mit Insulin überfordert, Diabetes Typ 2 die Folge. Nach Art einer Trenn-Mischkost werden zum Frühstück ausgiebig Kohlenhydrate gegessen, um den Tagesschub an notwendiger Energie zu bekommen. Mittags werden entweder nur Eiweiße verzehrt oder Eiweiße gemischt mit Kohlenhydraten. Abends konsumiert man dann ausschließlich Proteine - diese treiben den Fettabbau im Schlaf. Zwischen den Mahlzeiten liegen bei der Insulin Diät optimalerweise fünf Stunden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Insulin Diät – schlank, schlanker, Wohlfühlgewicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.