| 10.44 Uhr

Gesunde Zubereitung
Mikrowelle und Gesundheit - kein zwingender Gegensatz

Das sind die zehn verrücktesten Diäten der Welt
Das sind die zehn verrücktesten Diäten der Welt FOTO: gms
Düsseldorf. Mikrowelle und Gesundheit - ein oft und kontrovers diskutiertes Thema. Untersuchungen zeigen immer wieder, dass die Mikrowelle bei korrekter Handhabung des Geräts bedenkenlos eingesetzt werden kann.

Allerdings gibt es einen Punkt, der bei der Zubereitung von frischem Kochgut zu beachten ist.

Immer wieder steht das Thema Mikrowelle und Gesundheit im gesundheitlichen Brennpunkt. Was stimmt nun beziehungsweise was ist bei der Benutzung des Mikrowellengeräts zu beachten? Physikalisch betrachtet ist es richtig, dass diese Strahlenart Gewebezellen zerstört, doch geschieht dies genauso beim konventionellen Kochen in Topf, Pfanne und Ofen. Wirklich wichtig ist die vorgeschriebene Handhabung des Mikrowellengeräts gemäß technischer Anleitung - dann ist die Mikrowelle eine sichere Angelegenheit. Für eine rundum gesunde Mikrowellenkost ist dennoch ein Umstand speziell zu beachten.

Mikrowelle und Gesundheit - wo liegt das Problem?

Bei technisch korrekter Handhabung des Mikrowellengeräts schädigt die Mikrowelle unsere Gesundheit also nicht. Dann ist die Zubereitung nicht anders zu bewerten, als hätte man die betreffende Speise auf konventionelle Art und Weise zubereitet. Es kann sogar schonender sein, tiefgekühltes Fleisch per Mikrowellen aufzutauen als etwa im Ofen, da der Auftauprozess bewusst langsam vonstattengehen kann. Und dennoch ist da ein Aspekt, der hinsichtlich Mikrowelle und Gesundheit zu beachten ist, nämlich die Art und Weise wie Mikrowellen die Nahrung erhitzen. Dies geschieht unregelmäßig und kann bei Hühnerfleisch oder Eiern problematisch werden.

Frisches kann problematisch für Mikrowelle und Gesundheit sein

Während beim Garen von Gemüse unter Zugabe von Wasser in der Mikrowelle mehr Nährstoffe erhalten bleiben als beim Garen im Kochgeschirr auf dem Herd, ist die Zubereitung von Fleisch im Mikrowellengerät nicht immer bedenkenlos möglich. Denn die Strahlen durchdringen das Kochgut unregelmäßig, so kann es vorkommen, dass vor allem Heikles wie frisches Hühnerfleisch, Eier oder Hackfleisch stellenweise nicht optimal durcherhitzt ist - die potenzielle Gefahr von Salmonellen steht damit im Raum. Es empfiehlt sich daher, die erwähnten Lebensmittel durchweg auf dem Herd oder im Backofen zuzubereiten.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mikrowelle und Gesundheit - kein notwendiger Gegensatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.