| 11.02 Uhr

Typisch Deutsch
Pumpernickel: Gesund und traditionell

In diesen Ländern gibt es deutsche Bäckereien
In diesen Ländern gibt es deutsche Bäckereien FOTO: dpa, Paul Knecht
Düsseldorf. Das schwarze Vollkornbrot besteht aus Roggenschrot und stammt ursprünglich aus der westfälischen Küche.

Was viele nicht ahnen, im Ausland gilt Pumpernickel als gesund und zugleich als typisch deutsche Speise. Der Vorwurf, eines der Symbole gesunder Ernährung sei im Geschmack einseitig und fade, ist unzeitgemäß.

Geht der Blick zurück auf das ursprüngliche Rezept, wurde einst Pumpernickel aus Schrot und Roggen hergestellt. Die Roggenkörner legte man eine Nacht lang in heißes Wasser. Auf diese Weise hatte das Korn die Chance, zu quellen. Im Nachhinein kommt Pumpernickel in eine Dampfbackkammer für mindestens 16 Stunden. Vor allem der lange Backvorgang stellt an diese Brotvariante und an seine Hersteller hohe Anforderungen. Sie kaufen Pumpernickel - gesund und würzig - in jedem Supermarkt und kreieren eine vollwertige Mahlzeit in Form eines Sandwiches mit Schinken, Käse, Frischkäse, Gurken und Tomaten.

Pumpernickel gesund - keine Erfindung neue Gesundheitstrends

Die älteste Variante vom Pumpernickel lässt sich bis in das Jahr 1570 und Jörgen Haverlanth zurückführen. Der Bäckermeister kreierte die gesunde Backware in seiner Bäckerei in Soest. Die Vorteile lagen auf der Hand: Pumpernickel lässt sich über längere Zeit lagern, ohne dabei einen Schaden zu nehmen. Pumpernickel ist gesund und keine Erfindung neuer Gesundheitstrends. Dieses Lebensmittel ist bereits mehr als 700 Jahre alt und bereichert noch immer die Mittagspausen als Beilage zu einem deftigen Dip oder einer gehaltvollen Gemüsesuppe.

Pumpernickel gesund: wertvolle Inhaltsstoffe und langer Sättigungsgehalt

Fans dieser herben Brotsorte schätzen vor allen Dingen den charakteristisch vollmundigen Geschmack. Für Pumpernickel - gesund und sättigend - gibt es weder eine Saison noch eine Eingrenzung im Hinblick auf die Zubereitungsvarianten. Von herzhaft bis süß und säuerlich bieten sich verschiedene Möglichkeiten, eine leckere Mahlzeit rund um das Pumpernickel Brot zuzubereiten. 100 Gramm beinhalten insgesamt 182 cal und davon 36 Gramm Kohlenhydrate, 7 Gramm Eiweiß und 1 Gramm Fett. 9 Gramm Ballaststoffe sorgen für einen langen Sättigungsgehalt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pumpernickel gesund und herzhaft genießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.