| 15.10 Uhr

Satt essen an frischen Salaten
Schnell schlank mit der Salat Diät

Die Top Ten der gesündesten Gemüsesorten
Die Top Ten der gesündesten Gemüsesorten FOTO: Ildi Papp /Shutterstock.com
Düsseldorf. Wenn die Tage länger werden und die Sonne durchs Fenster lacht, werden manch einem die Wintersünden erst so richtig bewusst.

Deftige Speisen, Kuchen und Süßigkeiten haben ihre Spuren hinterlassen, die Frühlingskleider sitzen zu eng und die Jeans kneifen. Nun wird es Zeit, gegenzusteuern und etwas für die Figur zu tun. Salat ist für jede Diät der kalorienarme und gesunde Begleiter.

Vorschläge für Diäten gibt es viele, und jeder kann nach den eigenen Vorlieben die passende Diät für sich finden. Häufig machen jedoch Beruf oder Familie einen Strich durch die Rechnung, und das vor allem dann, wenn speziell oder aufwendig gekocht werden muss. Mit Salat ist jede Diät einfacher durchzuhalten, denn in Supermärkten, Bioläden und auf Wochenmärkten ist das kalorienarme Blattgemüse ganzjährig erhältlich. Zudem gibt es verschiedene Variationen, sodass eine Salat Diät nicht langweilig wird.

So unterstützt Salat eine Diät

Auch wenn es möglich ist, sich tagelang nur von Blattsalat oder Kopfsalat zu ernähren, wird so ein Speiseplan schnell langweilig und der Jo-Jo-Effekt ist hinterher vorprogrammiert. Besser ist es, auf gesunde Ernährung zu setzen oder Salat mit einer Diät zu kombinieren. Sehr gut funktioniert das beispielsweise mit einer Low-Carb-Diät oder der Schlank-im-Schlaf-Diät, bei der auf Trennkost gesetzt wird. Zu magerem Fleisch oder Fisch, zu Eierspeisen oder Käse schmecken viele Salatarten wie Feldsalat, Rucola oder Eisbergsalat.

Salat und Diät: Was muss beachtet werden?

Salat für eine Diät sollte immer frisch gekauft und zubereitet werden. Bei längerer unsachgemäßer Lagerung können sich Keime auf den Blättern bilden, die bei Tests häufig sogar auf abgepackten Schnittsalaten gefunden wurden. Unterstützend ist Salat für eine Diät nur dann, wenn die Blätter nicht in fett-und kalorienreichen Soßen ertränkt werden. Besser ist es, selbst eine leckere Salatsoße aus kalt gepressten Ölen, Essig und frischen Kräutern herzustellen. Das entlastet nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch gut für die Gesundheit, denn Essig desinfiziert und tötet Keime ab.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Salat und Diät sind ein unschlagbares Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.