Infostrecke

So schützen Sie sich vor Listerien

Eine Listeriose ist die Lebensmittelinfektion, an der die meisten Menschen sterben. Mit ausgetüftelten Tricks schaffen es die Erreger, sich auf Käse, Rohmilch, aber auch Wurst und sogar Salat zu tarnen. Lesen Sie hier, wie Sie sich vor den Erregern schützen können.

So schützen Sie sich vor Listerien

Hier leben Listerien

Listerien sind stäbchenförmige Bakterien, die vor allem in landwirtschaftlichen Betrieben weit verbreitet sind. Sie leben auf Lebensmitteln wie Rohmilchkäse, frischer Bauernmilch, rohem Fleisch oder Fisch wie geräuchertem Lachs, und auch Salat. Die Krankheit, die sie auslösen, nennt man Listeriose.

So schützen Sie sich vor Listerien

Krankheitssymptome

Es gibt mehrere Listerienstämme, die nicht alle krankheitsauslösend sind. Menschen infizieren sich meist mit L. monocytogenes. Eine Infektion kann von leicht grippeähnlichen Symptomen begleitet sein, Erbrechen, Durchfall oder Hirn- und Hirnhautentzündung sowie einer lebensbedrohlichen Blutvergiftung.

So schützen Sie sich vor Listerien

So infiziert man sich

Die Infektion kann durch den direkten Kontakt zwischen Tier und Mensch erfolgen oder über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel. Beim Melken, Schlachten, oder durch das Düngen von Gemüse und Salat können Listerien auf Lebensmittel gelangen. Selbst vakuumierte Käse oder Wurst können kontaminiert sein. 

So schützen Sie sich vor Listerien

Erhitzen tötet den Erreger

Abtöten lassen sich die Keime durch starkes Erhitzen auf rund 70 Grad Celsius. Aus diesem Grund enthalten Käsesorten, die aus pasteurisierter Milch hergestellt werden keine Listerien. Dennoch sollte man sich auch hier nicht in Sicherheit wiegen: Durch eine hygienisch nicht einwandfreie Behandlung und Weiterverarbeitung können selbst solche Produkte nachher schadhaft sein. 

So schützen Sie sich vor Listerien

Küchenhygiene sollte einwandfrei sein

Achten Sie selbst auf eine gute Küchenhygiene: Waschen Sie zunächst Ihre eigenen Hände gründlich und danach auch frische Produkte wie Salat und Gemüse. Benutzen Sie Messer und Schneidebretter immer nur für ein Lebensmittel und reinigen Sie diese danach gründlich. Waschen Sie auch Ihre Hände nach dem Kontakt mit den einzelnen Lebensmitteln und trocknen Sie diese gut ab. Lebensmittel sollten im geschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

So schützen Sie sich vor Listerien

Nur Verzicht garantiert Schutz

Da Listerien vor allem für Schwangere, ältere Menschen, Säuglinge und immungeschwächte und kranke Menschen wie Diabetiker, Krebskranke oder frisch opertierte Menschen gefährlich werden können, sollten diese Personengruppen besser auf den Verzehr verzichten. Das ist die einzige wirklich sichere Möglichkeit, sich vor den Keimen zu schützen.

Hier finden Sie weitere Artikel und Infos zum Thema Listerien.