| 13.33 Uhr

Energy Drinks
Das richtet eine Dose Red Bull in einer Stunde an

Was macht Red Bull mit dem Körper?
FOTO: Chones / Chones/ Shutterstock.com
Düsseldorf . Energy Drinks sind nicht nur als morgendliche Wachmacher beliebt, sondern auch als Energie-Kick auf Parties. Umstritten sind die Getränke allerdings auch. Was im Körper innerhalb einer Stunde nach dem Verzehr wirklich passiert, lesen Sie hier. Von Susanne Hamann

Nachdem ein Blogger erst vor kurzem die Wirkung von Coca Cola auf den Körper beschrieben hat, wurde nun auch der Energy Drink Red Bull unter die Lupe genommen. Dafür hat die Seite personalise.co.uk sich die Getränke einmal genauer angesehen. Enthalten sind in einer 250- Milliliter-Dose Energy Drink etwa 80 Milligramm Koffein und rund 27 Gramm Zucker. Vereinfacht ausgedrückt, befindet sich damit in jeder Dose ein Mokka, der neun Stück Würfelzucker enthält.

Was die hohe Dosis Koffein und Zucker im Körper macht

10 Minuten nach dem Trinken: Rund zehn Minuten nach dem Verzehr wird das Koffein aus dem Getränk ins Blut aufgenommen. Die Folge ist ein Anstieg des Blutdrucks. Die Aufnahme kann sich je nach Trinkgeschwindigkeit bis zu 45 Minuten in die Länge ziehen. Man fühlt sich wach und konzentriert. Der Blutzuckerspiegel rauscht bei rund 20 Minuten auf seinen Höhepunkt.

30 bis 50 Minuten später: Das Koffein ist nun komplett aufgenommen und der Zucker wirkt auf das Gehirn. Das bedeutet die Belohnungszentren werden angesprochen. Das Glückshormon Dopamin wird freigesetzt. Rund 40 Minuten nach dem Trinken eines Energy Drinks ist der beste Moment, um Höchstleistungen zu vollbringen.

60 Minuten später: Nur 20 Minuten später ist der Spuk auch schon wieder vorbei. Der Zucker ist nun verarbeitet und über die Leber teilweise in Fett umgewandelt. Die Müdigkeit schleicht sich lansgam wieder ein. Als Folge des Hochs fühlen sich viele nun leicht reizbar.

Fünf bis sechs Stunden später: Rund sechs Stunden nach der Dose, ist dann die Hälfte des Koffein verflogen. Erst zwölf Stunden nach dem Trinken, ist das Koffein komplett verarbeitet.

Zwölf bis 24 Stunden später: Eine Dose pro Tag ist demnach verkraftbar. Ab dem zweiten Energy Drink jedoch, reagiert der Körper deutlicher. Zwölf bis 24 Stunden später kommt es zu Erschöpfungsgefühlen, Kopfschmerzen oder auch Reizbarkeit.

Nach sieben bis zwölf Tagen regelmäßigen Konsums: Der Körper gewöhnt sich nicht nur an den Effekt der Energiegetränke - Koffein kann auch süchtig machen, und das Herz aus dem Takt bringen.

Wichtig sind diese Informationen vor allem für Menschen, die eine Vorbelastung am Herz-Kreislaufsystem haben. Eine Dose, können auch sie verkraften, ab der zweiten wird es jedoch brenzlig. Davor warnt auch das Bundesinstitut für Risikobewertung. Demnach kann gerade die anregende Wirkung auf die Herzfrequenz zu Herzrhythmusstörungen führen. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Was macht Red Bull mit dem Körper?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.