| 12.35 Uhr

Kein Verzicht auf Süßes
Zuckerfreie Ernährung - Einfacher als gedacht

Die Top Ten der gesündesten Gemüsesorten
Die Top Ten der gesündesten Gemüsesorten FOTO: Ildi Papp /Shutterstock.com
Düsseldorf. Ein Alltag ohne Süßigkeiten, Gebäck und Limonaden? Eine zuckerfreie Ernährung ist für viele undenkbar.

Wer jedoch weiß, dass viele natürliche Nahrungsmittel gesunden Zucker enthalten, wird eine zuckerfreie Ernährung weniger anstrengend finden. Wichtig ist es, sich über die Nahrungszusammensetzung Gedanken zu machen und auf natürlichen, statt auf raffinierten Zucker zu setzen.

Seit langem ist bekannt, dass raffinierter Zucker ein heimlicher Dickmacher und nicht gesund ist. Dennoch ist es schwierig, ihn gänzlich vom Speiseplan zu verbannen, denn viele Getränke, Fertigmahlzeiten und Gebäcke enthalten den Haushaltszucker. Wer sich Gedanken um seine Ernährung macht, sollte jedoch wissen, dass zuckerfreie Ernährung nicht den Verzicht auf Süßes bedeutet. Es kommt auf die Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel an. Natürlicher Zucker, wie er in Fructose und Stärke vorkommt, darf und soll sogar verzehrt werden, da dieser dem Körper Energie gibt.

Wie gesund ist eine zuckerfreie Ernährung?

Wer dauerhaft auf eine zuckerfreie Ernährung setzt, sollte dennoch nicht auf Kohlenhydrate verzichten. Der Körper benötigt Energie aus natürlichem Zucker, wie er als Fructose in Früchten und als Stärke in Kartoffeln, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten enthalten ist. Nicht gesund sind alle Produkte, die raffinierten Zucker oder künstliche Süßstoffe enthalten. Wichtig ist es daher, sich bereits beim Einkauf über die Inhaltsstoffe der Produkte Gedanken zu machten. Kuchen, Süßigkeiten, Softdrinks und Fertiggerichte enthalten oft zu viel Haushaltszucker, der nicht nur ungesund ist, sondern auch dick macht.

Zuckerfreie Ernährung - Der Vorteil

Auch wenn es anfangs schwerfällt, den Zuckerkonsum zu reduzieren, lässt der Heißhunger auf Zucker doch nach wenigen Tagen nach. Der Körper wird leistungsfähiger und auch wer abnehmen möchte, wird bald erste Erfolge feststellen. Entscheidend ist es jedoch, regelmäßig zu essen, damit der Blutzuckerspiegel nicht absinkt und Unterzuckerung die Folge ist. Ein gesundes Frühstück mit viel Obst und gesunden Fetten, der Verzicht auf Fertiggerichte und künstliche Süßstoffe sowie das bevorzugte Essen naturbelassener Lebensmittel lassen das Verlangen auf Zucker abnehmen und die zuckerfreie Ernährung gelingen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zuckerfreie Ernährung - Kein Verzicht auf Süßes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.