| 10.07 Uhr

Hongkong
Feinstaub erhöht das Risiko einer Krebserkrankung

Hongkong. Ältere Menschen, die dauerhaft hoher Feinstaubbelastung ausgesetzt sind, haben einer Studie aus Birmingham zufolge ein deutlich erhöhtes Sterberisiko für verschiedene Krebsarten. Ein Forscherteam untersuchte über mehrere Jahre die Todesursachen von Zehntausenden Menschen in Hongkong. Die Studie mache deutlich, dass Feinstaub in Großstädten weltweit so schnell wie möglich reduziert werden müsse.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hongkong: Feinstaub erhöht das Risiko einer Krebserkrankung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.