Animal Moves Workout - Fünf Übungen für Zuhause

Dass die Nachahmung von Tierbewegungen eine sportliche Herausforderung sein kann, wissen die meisten spätestens seit den frühen Kampfsportfilmen von Jackie Chan.  Nun hat auch der Trendsport die Bewegungen für sich entdeckt. "Animal Moves" werden einzeln zum Aufwärmen oder in größerer Variation sogar für  ganze Trainingsstunden genutzt.  Dann schieben sich die Teilnehmer seitlich wie ein Affe über den Boden, setzen Hände und Füße lautlos wie Tigertatzen auf den Boden oder springen mit den Beinen in die Luft wie ein Affe. Die Übungen haben einen starken Nutzen für die gesamte Muskulatur des Körpers. Sie fördern jedoch vor allem spielerisch die Koordination. Hände und Füße gleichzeitig über den Boden zu bewegen beispielsweise, ist eine Bewegung, die heutzutage so gut wie niemand mehr macht. Durch das Animal Moves Workout werden die Gelenke in sanften und teils witzigen Bewegungen wieder flexibel.  Sehen Sie in diesem Video wie Tillmann Lewien, Mitinhaber des Fitness-Studios "Noch3" in Köln, den Affen, den Tiger, das Krokodil, den Frosch und die Krabbe.