| 10.56 Uhr

Zu flach, zu rund, zu viel Cellulite?
Die besten Tipps für einen knackigen Po

Das beste Training für Apfelpo und schmale Taille - inkl. Übungen
Schmale Taille, knackiger Po - diese Form lässt sich gut trainieren - allerdings braucht es Disziplin. FOTO: Shutterstock.com/ Gorosi
Düsseldorf . Ein schöner, runder Hintern und eine schmale Taille machen sich in jeder Hose und in jedem Rock gut. Allerdings macht zugleich gerade der Po den meisten Frauen Probleme. Unser Personal Trainer Uwe Felten verrät im Video Tricks, mit denen jede Hinternform zu einem knackigen Po trainiert werden kann.

Zu flach, zu rund, zu viel Cellulite - die meisten Frauen haben das Gefühl, dass ihr Po eine oder gleich mehrere dieser Eigenschaften aufweist. "Die gute Nachricht vorneweg", sagt Personal Trainer Uwe Felten, "Jede Frau kann es schaffen, sich einen knackigen und attraktiven Po anzutrainieren." Die schlechte Nachricht: "Je nach genetischer Veranlagung kann es mit sehr viel Arbeit verbunden sein." Denn zunächst gilt, dass die Grundform des Pos genetisch bedingt ist. Aus einem Birnenpo kann also nicht plötzlich ein klassischer Apfelpo werden. "Aber man kann die Muskulatur derart stärken, dass der Po kräftiger, fester und attraktiver wird", sagt Felten.

 

 

Damit das gelingt, muss der Po regelmäßig mit den richtigen Übungen trainiert werden (Uwe Felten leitet sie hier im Video an). "Frauen, die einfach nur ein bisschen nachhelfen wollen, empfehle ich zweimal pro Woche zu trainieren und die Übungen in drei Sätzen, mit zwölf bis 15 Wiederholungen zu machen", sagt Felten. 

Kniebeugen und Squats richtig ausführen

Anders ist das, wenn der Po als echte Problemzone empfunden wird: "Wer sehr unzufrieden ist, der sollte sich besser drei- bis viermal pro Woche ins Studio begeben." Es sollten dann auch vier bis fünf Sätze statt drei gemacht werden. "Es stimmt, man braucht viel Disziplin, um den Po zu trainieren", sagt Felten. "Das liegt vor allem daran, dass es sich dabei um einen sehr großen Muskel handelt." Erste Erfolge sind laut dem Personal Trainer nach sechs Wochen zu sehen.

Tipp: Frauen, die sehr mit Cellulite kämpfen, sollten beim Beginn ihres Po-Workouts einiges beachten. Die Bindegewebsschäche, lässt sich mit Training am wenigsten beeinflussen, aber es gibt viele Tricks mit denen sich das Hautbild immerhin verfeinern lässt. "Viel trinken ist bei schwachem Bindegewebe besonders wichtig, und heiß-kalte Wechselduschen helfen", erklärt Felten. Wichtig ist zudem regelmäßiger Sport, denn mit der Muskulatur strafft sich auch das Bindegewebe. 

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das beste Training für Apfelpo und schmale Taille - inkl. Übungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.