| 05.20 Uhr

Fit In 28 Tagen
Motiviert bleiben

Wer beim Abnehmprojekt "Fit in 28 Tagen" mitmacht, braucht viel Disziplin. Personal Trainer Uwe Felten macht Mut.

Sieben Tage haben Sie nun Diät gehalten und viel Sport gemacht, da kann es durchaus passieren, dass sich der innere Schweinehund meldet: Das Essen erscheint viel zu wenig, der Muskelkater plagt, kurz, die persönliche Komfortzone fehlt. Aber, ich kann Sie beruhigen, diese Reaktion nach einer intensiven Umstellung ist völlig normal und nicht zuletzt auch der körperlichen Erschöpfung geschuldet, die Sie vielleicht verspüren. Durch die niedrige Zahl an Kohlenhydraten in Ihren Mahlzeiten gerät zudem das Gehirn unter Stress - es signalisiert auf seine Weise "Hunger". Dadurch bekommen Sie etwas schlechtere Laune und werden vielleicht sogar gereizt. Das alles ist völlig normal und wird auf jeden Fall wieder besser - versprochen. Wichtig ist, dass Sie sich von einem solchen Tief nicht aus der Bahn werfen lassen. Bleiben Sie dran!

Erinnern Sie sich zum Beispiel bewusst an Ihre letzte Trainingseinheit, und rufen Sie sich Erfolge, ins Gedächtnis. Sie haben eine Liegestütz im Zirkel mehr geschafft? Klasse! Beim nächsten Mal werden es vielleicht sogar zwei sein. Es hilft sich mantraartig vorzusagen: "Ich werde jeden Tag fitter, schlanker und gesünder." So werden die Übungen zu Werkzeugen, die Sie mit Spaß und Freude für Ihr Ziel einsetzen. Führen Sie sich zudem konkret vor Augen, worum es Ihnen geht. Sie haben sicherlich ein Idealbild von Ihrem Körper im Kopf - vielleicht existiert sogar ein Urlaubsfoto, auf dem Sie sich in Badekleidung attraktiv finden. Suchen Sie es in einem "schwachen Moment" heraus und betrachten Sie es in Ruhe. Ja,so wollen Sie wieder aussehen und deshalb verändern Sie gerade Ihren Lebensstil!

Ganz alleine kommt übrigens niemand ans Ziel. Ein bisschen Hilfe von Freunden und Familie, ist unerlässlich. Das bedeutet, wenn Sie bislang noch nichts von der Challenge erzählt haben, tun Sie es jetzt! Sprechen Sie darüber wie es Ihnen dabei geht, und lassen Sie sich von anderen Mut machen. Eine Extra-Portion Elan kann auch eine Wette freisetzen, die Sie mit Freunden eingehen. Wenn Sie es nicht schaffen die 28 Tage durchzuziehen, schulden Sie Ihren Freunden beispielsweise ein großes Paket Sekt. Schaffen Sie es doch, müssen Ihre Freunde Sie danach zu einem leckeren Essen einladen.

Selbst, wenn Sie nicht der Typ für Wetten sind: Eine Belohnung kann Wunder wirken. Denken Sie an die neuen Kleider, die Sie sich für Ihre schlanke Figur kaufen können. Setzen Sie ein Wellness-Wochenende an oder erfüllen Sie sich einen langgehegten Wunschtraum (nur bitte nicht das Fünf-Gänge-Menü im American Diner). Kaufen dürfen Sie es aber nur, wenn Sie die gesamten 28 Tage stark bleiben.

Und wenn doch mal alle Hilfsmittel versagen, dann gönnen Sie sich etwas. Machen Sie einen langen Spaziergang statt dem Zirkel. So bleiben Sie aktiv, und machen doch keinen Sport. ham

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit In 28 Tagen: Motiviert bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.