| 09.32 Uhr

Fit in 28 Tagen
Wenn die Erkältung das Hungergefühl hemmt

"Fit in 28 Tagen": Tag 20
Düsseldorf. Grafikerin Nadine Kugler berichtet vom Kampf gegen die Kilos.

Es ist ja so, wenn man krank ist, dann will man eigentlich nichts. So ganz und gar nichts. Was sich wie ein trüber Zustand anhört, kommt mir während des Abnehmprojekts "Fit in 28 Tagen" ausnahmsweise entgegen. Denn seit mir mein Hausarzt letzte Woche eine Bronchitis diagnostiziert hat, gilt bei mir: kein Appetit.

Den Proteinshake am Morgen trinke ich noch. Aber statt zwei Portionen Fisch am Tag, reicht mir derzeit schon eine. Auch der Proteinriegel als kleine süße Sünde zwischendurch ist von der Liste geflogen. Fragt sich: Wieso habe ich solche Tage eigentlich nie im gesunden Zustand? Der größte Vorteil aber ist, dass Gianni Costa so vielleicht doch nicht komplett davonzieht. Zwar war er vergangene Woche im Fitnessstudio und ich nicht - dafür habe ich aber meine Diät deutlich strenger geschnürt.

Ob mein Plan aufgeht, entscheidet Uwe Felten beim nächsten gemeinsamen Training im Fitnessstudio. Dann wird sich auch zeigen, ob die wiederholten Buffetgänge und die zwei alkoholfreien Weizen, die ich am doppelten Geburtstag meiner Schwiegereltern in spe verdrückt habe (zur Erklärung: Es war Cheat-Day), meine Bilanz vernichtet haben. In diesem Sinne Gianni: Krankheit hin, Cheat-Day her: Ich bleibe dir auf den Fersen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit in 28 Tagen: Wenn die Erkältung das Hungergefühl hemmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.