Hautkrebs: wie Sie ihn frühzeitig erkennen

Es ist etwas anstrengend, aber es lohnt sich regelmäßig einen Blick auf die eigenen Muttermale zu werfen. Denn Hautkrebs ist ein kritisches Thema, insbesondere nach einem Urlaub mit viel Sonne. Jährlich erkranken allein in Deutschland 198.000 Menschen an weißem Hautkrebs. Zwar verschwindet ein Sonnenbrand wieder aber, die Haut vergisst ihn nicht. Wer in den ersten 20 Lebensjahren wiederholt Sonnenbrand hatte, hat nach Informationen des Berufsverbandes Deutscher Dermatologen ein deutlich erhöhtes Hautkrebsrisiko. Was viele nicht wissen: Auch Sommersprossen geben Anlass zur Überprüfung, denn auch sie sind ein Zeichen der Haut für zu viel Sonne. Schwarzer Hautkrebs ist von vielen besonders gefürchtet, da er sehr aggressiv ist. Gleichzeitig lässt er sich aber gut behandeln, wenn er erkannt wird, bevor sich Metastasen bilden. An diesen Erkennungsmerkmalen sollten Sie sich beim Selbsttest orientieren: Asymmetrische Flecken, unklar begrenzte Male, verschiedene Farben, große Flecke, verdächtige Veränderungen, besonde...