| 10.52 Uhr

New York
HPV-Viren können Krebs in Mund und Rachen auslösen

New York. Humane Papillomaviren (HPV) gehören zu den Verursachern von Krebserkrankungen in der Schleimhaut von Mund und Rachen. Eine prospektive Fall-Kontroll-Studie in der US-amerikanischen Fachzeitschrift "JAMA Oncology" (2016; doi:10.1001/jamaoncol.2015.5504) hat jetzt erstmals gezeigt, dass die Infektion in vielen Fällen tatsächlich der Krebserkrankung vorausgeht. Für die Therapie ist das eine wichtige Erkenntnis.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: HPV-Viren können Krebs in Mund und Rachen auslösen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.