| 07.26 Uhr

Kleines Lexikon der Krebsbegriffe

Benigne Synonym für "gutartig".

Chemoresistenz Tumorzellen, die normalerweise durch Krebsmedikamente zugrunde gehen, sind biologisch so verändert, dass das Zelltodprogramm ausgeschaltet ist.

Chemosensitivität Empfindlichkeit von Krebszellen gegenüber Zytostatika, die bei einer Chemotherapie angewendet werden. Häufig entscheidet die Chemosensitivität über den Erfolg der Therapie.

CUP-Syndrom ("Cancer Of Unknown Primary"-Syndrom) Krebserkrankung, bei der Metastasen gefunden wurden, der Primärtumor jedoch unbekannt ist.

Hämatologie Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe befasst. Karzinom Bösartiger Tumor, der von Zellen im Deckgewebe der Haut oder der Schleimhäute ausgeht.

Maligne Synonym für "bösartig".

Melanom Bösartiger Tumor der Pigmentzellen. Er streut frühzeitig Metastasen und ist eine Hautkrebsart, die sehr häufig zum Tod führt.

Metastase Streuung eines bösartigen Tumors in ein entferntes Gewebe. Durch Metastasen werden die Heilungschancen einer Krebserkrankung verschlechtert.

Morphin Opiat, das als starkes Schmerzmittel bei Krebspatienten eingesetzt wird.

Onkologie Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen befasst.

Palliativtherapie Diese Behandlung zielt nicht mehr darauf ab, eine Erkrankung zu heilen, sondern die Symptome zu lindern.

Präkanzerose Tumor oder Gewebeveränderung, die eine Vorstufe einer Krebserkrankung sein kann.

PSA (Prostataspezifisches Antigen) Enzym, das in der Prostata gebildet wird. Es handelt sich hier zudem um einen Tumormarker.

Radiatio Synonym für Bestrahlung oder Strahlentherapie: Hierbei wird Gewebe mit zellschädigender Strahlung behandelt ("Radiotherapie").

Remission Dauerhafter oder kurzfristiger Rückgang von Krankheitssymptomen, ohne dass eine Heilung stattgefunden hat.

Rezidiv Wiederauftreten einer Erkrankung nach einer Behandlung, die streckenweise Erfolg zeigte.

Sarkom Typ seltener bösartiger Tumoren im Binde- oder Muskelgewebe. Sie bilden über die Blutgefäße frühzeitig Metastasen.

Screening Reihenhafte Vorsorgeuntersuchung, die Krankheiten frühzeitig erkennen soll. Ein Beispiel ist die Mammografie zur Entdeckung von Brustkrebs.

Tumor Gutartige oder bösartige Wucherung (Geschwulst). Zuvor fand eine Fehlregulation des Zellwachstums statt.

Tumormarker Substanzen, die durch bösartige Tumoren entstehen können und im Blut nachgewiesen werden. Eine erhöhte Konzentration kann ein Indiz für eine Krebserkrankung sein.

Zytostatika Wirkstoffgruppe, die das Zellwachstum hemmt. Zytostatika werden als Mittel gegen Krebs eingesetzt und wirken bei einer Chemotherapie. Auch bei manchen Autoimmunkrankheiten arbeitet man mit Zytostatika.

Info: Das Lexikon wurde zusammengestellt von Lisa Maier-Bode.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleines Lexikon der Krebsbegriffe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.