| 10.19 Uhr

Köln
Kranke Kinder nicht nachts für Medikamente wecken

Köln. Manche Antibiotika müssen in steter Regelmäßigkeit eingenommen werden. Kinder werden deswegen aber nicht nachts geweckt, sagt Hermann Josef Kahl, Bundespressesprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte. Stattdessen verteilt man die Gabe des Medikaments möglichst gleichmäßig über den Tag - zum Beispiel morgens, mittags, abends. Die Nacht wird in der Regel ausgelassen. "Kinder brauchen Schlaf, um gesund zu werden", betont der Kinderarzt. Wie genau ein Medikament einzunehmen ist, besprechen Eltern mit dem behandelnden Arzt.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Kranke Kinder nicht nachts für Medikamente wecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.