| 07.51 Uhr

Frankfurt/Main
Lungenentzündung ist für Herzkranke sehr gefährlich

Frankfurt/Main. Zieht sich ein Patient mit einer Herzinsuffizienz (Herzschwäche) eine Lungenentzündung zu, darf er damit nicht lange warten, sondern muss damit sofort zum Arzt gehen. Das Herz kommt mit der zusätzlichen Belastung in der Regel nicht mehr zurecht, warnt die Deutsche Herzstiftung. Meist sei eine Therapie mit Antibiotika im Krankenhaus erforderlich. Patienten, die an einer Herzschwäche leiden, rät die Stiftung außerdem jedes Jahr zur Grippeimpfung. Sie schützt im besten Fall auch bei einer Lungenentzündung vor den gefürchteten schweren Verläufen. Eventuell kommt auch eine Pneumokokken-Impfung infrage. Betroffene besprechen das am besten mit ihrem Hausarzt oder Kardiologen.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt/Main: Lungenentzündung ist für Herzkranke sehr gefährlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.