Am 26. Oktober ist es so weit

Die wichtigsten Fakten zur Zeitumstellung

Düsseldorf. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag ist es wieder so weit: Die Uhr wird eine Stunde zurück, und damit auf Winterzeit gestellt. Vorteil: Am Sonntag bekommen Sie eine Stunde Schlaf geschenkt. Nachteil: Viele spüren die Umstellung deutlich in Ihrem täglichen Rhythmus. Von Susanne Hamannmehr

Kinderkrebsstiftung in Schweden

Eine Werbung mit Gänsehaut-Effekt

Spenden zu sammeln, ist für Stiftungen nicht immer ganz einfach. Die schwedische Kinderkrebs-Stiftung hat sich daher eine eher ungewöhnliche Werbung einfallen lassen, um Menschen zum Spenden zu bewegen  Eine Werbung, die bei vielen Gänsehaut hinterlässt. Von Dana Schülbemehr

Australische Studie

Forscher entdecken Beeren, die Krebstumor abfallen lassen

Direkt in den Krebsherd gespritzt soll ein pflanzliches Medikament Krebstumore verkrusten und nach wenigen Tagen einfach abfallen lassen. Der Wirkstoff, der aus den Beeren einer Regenwald-Pflanze stammt, soll nun erstmals an Menschen getestet werden. Von Tanja Waltermehr

Arbeitgeber zu Chronobiologie

Warum Sie morgens schwer aus dem Bett kommen dürfen

Es gibt Menschen, die springen munter aus dem Bett, wenn der Wecker klingelt. Andere tun sich damit schwer. Der innere Schweinehund ist im Weg, die Kälte, der späte Abend. Warum das nicht nur normal, sondern gar richtig ist, und in welchen Firmen Festangestellte bereits arbeiten wie Selbstständige. Von Susanne Hamannmehr

Infostrecken für ein gesundes Leben
Sucht

Halbtrocken: Therapieziel für Alkoholiker?

Düssedorf . Kein Tropfen Alkohol mehr, und zwar nie wieder? Der sogenannte "kalte Entzug" war bisher die einzige Therapie und zugleich für viele Alkoholiker die größte Angst. So groß ist die Panik, dass sie sich deshalb lieber gar nicht erst professionelle Hilfe suchen. Jetzt gibt es einen neuen Ansatz: Besser halbtrocken, als weiter saufen. Wir haben mit einem Experten gesprochen. Von Susanne Hamannmehr

Kalte Hände, Herzrasen, Unruhe

Daher kommt die Angst vorm Arzt

Gerne geht kaum einer zum Arzt. Doch manchen plagt ein solch ungutes Gefühl, dass er selbst ernste Symptome so lange verdrängt, bis sie übermächtig werden. Dann aber ist es für die Gesundheit vielleicht schon zu spät. Lesen Sie hier, warum wir so furchtbare Angst vor dem Arzt haben. Von Tanja Waltermehr

Rapunzel-Syndrom

Ärzte entfernen Frau Neun-Pfund-Haarballen aus dem Magen

Viele junge Mädchen kauen an ihren Haarspitzen, wenn sie nervös sind. Doch eine 18-Jährige aus Kirgisistan hätte die Lust auf Haare beinahe das Leben gekostet. In einer Not-OP entfernen Ärzte einen riesigen Haarballen aus ihrem Magen. Die Diagnose: Rapunzel-Syndrom. Von Tanja Waltermehr

Übelkeit und Schwindel

So meistern Schwangere den Arbeitsalltag

Der Job fordert volle Aufmerksamkeit, und gleichzeitig rumort es im Magen: Viele Schwangere haben gerade in den ersten drei Monaten mit Übelkeit zu kämpfen. Wer trotzdem gut durch den Arbeitstag kommen möchte, sollte die täglichen Mahlzeiten in kleine Portionen aufteilen. mehr