Zähneknirschen: Kieferschmerzen mit diesen Übungen lindern

Stress abbauen, Erlebtes verarbeiten, Zahnfehlstellungen – das weit verbreitete Zähneknirschen hat viele Ursachen. Aber die Symptome sind häufig die selben. Wer nachts die Zähne aufeinanderpresst, oder knirscht, wacht morgens oft mit starken Kopfschmerzen auf. Zudem werden durch starkes Zähneknirschen die Zähne nachhaltig geschädigt. Menschen, die mit den Zähnen knirschen, sollten daher auf jeden Fall in Absprache mit dem Zahnarzt über eine Zahn-Schiene nachdenken. Schienen schützen die Zähne und entlasten die Kiefermuskultaur. Außerdem gibt es physiotherapeutische Übungen, die Linderung verschaffen. Auch mit Mitteln der Homöopathie kann der angespannte Kiefer entlastet werden.