| 09.47 Uhr
Urteil zu irreführender Kundeninformation
Mitfahrzentrale muss Kosten deutlich angeben
Fragen und Antworten zum Carsharing
Fragen und Antworten zum Carsharing FOTO: dpa, Laurin Schmid
Berlin (RPO). Die Internetseite mitfahrzentrale-24. de muss künftig den Preis für die Anmeldung deutlich erkennbar angeben. Das entschied das Landgericht Landshut, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Montag mitteilte.

Er hatte gegen die Betreiberin der Seite, die Paid Content GmbH, geklagt. Bislang standen die Gebühren für die Anmeldung demnach nur im Kleingedruckten unter dem Hinweis "Kundeninformation".

Das ist laut Urteil irreführend. Die Verbraucher seien es gewohnt, im Internet viele kostenlose Dienstleistungen zu finden, daher sei ein deutlicher Hinweis notwendig. Das Landgericht bestätigte nach Angaben des vzbv auch die Unwirksamkeit zweiter Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Az 54 O 1465/11).

Quelle: AFP/nbe
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar