| 10.13 Uhr

Mainz
Nach Erkältung dringend die Zahnbürste wechseln

Mainz. Nach einer durchgemachten Erkältung lohnt sich für die Gesundeten der Kauf einer neuen Zahnbürste. So verhindern Betroffene, dass sie sich mit Bakterien, die noch zwischen den Borsten stecken, erneut anstecken. Dazu rät Thomas Wolf aus dem Bundesvorstand des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte. Leider beherzigen nach seiner Einschätzung die wenigsten diesen Tipp. Dafür hat manch einer gleich mehrere Zahnbürsten neben dem Waschbecken stehen, damit er immer eine gut getrocknete parat hat. Das hält Zahnarzt Thomas Wolf allerdings für etwas übertrieben.

Eine Zahnbürste genüge völlig, sagt der Experte. Die sollte jedoch alle sechs bis acht Wochen ausgetauscht werden. "Es kommt dabei auch auf den Härtegrad an", sagt Wolf. Eine harte Zahnbürste könne man nämlich notfalls auch mal drei Monate lang verwenden. "Dann muss aber wirklich eine neue her." Nicht nötig ist Wolf zufolge der Kauf einer neuen Zahnbürste nach einer professionellen Zahnreinigung: "Davor, dass dann irgendwelche Bakterien wieder in den Mund zurückkehren, muss nun wirklich niemand Angst haben."

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mainz: Nach Erkältung dringend die Zahnbürste wechseln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.