Virus nun schon in fünf afrikanischen Staaten aufgetreten

Kongo bestätigt erste Ebola-Fälle

Der Ebola-Erreger hat nun auch die Demokratische Republik Kongo erreicht. Tests hätten eindeutig bestätigt, dass Todesfälle in der Provinz Equateur auf das Ebola-Virus zurückzuführen seien, sagte der Gesundheitsminister des Landes. mehr

Katastrophale Lage in Westafrika

Zahl der Ebola-Toten wächst rasant

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Ebola-Epidemie lange Zeit unterschätzt. Auch weil Familien Erkrakte vor den Behörden versteckt hielten, wie es jetzt heißt. Die Zahl der Toten ist auf mehr als 1400 gestiegen. Die WHO zeichnet das Bild einer katastrophalen Lage. Hoffnung wecken Behandlungserfolge mit dem nicht zugelassen Mittel "ZMapp". mehr

Wiederentdeckung der Langsamkeit

Lob der Gemütlichkeit

Schnelllebigkeit ist das zentrale Stichwort der Gegenwart. Zugleich mehren sich die Stimmen derer, die zu Gelassenheit und Gemütlichkeit aufrufen. Was die Wiederentdeckung der Langsamkeit mit ihm macht, könnte jeder täglich überprüfen: im Fernsehen, auf der Autobahn und auf seinem EKG. Von Wolfram Goertzmehr

Revolutionäres Verfahren

Wie Blinde mit ihrer Zahnwurzel wieder sehen können

Eine der häufigsten Ursachen für Blindheit und starke Sehbehinderungen zählen Eintrübungen oder Verletzungen der Hornhaut, durch die nicht genügend Licht ins Auge gelangt. Nun haben Ärzte des Düseldorfer Uni-Klinik ein Verfahren entwickelt, bei dem aus einem Zahnnerv eine künstliche Hornhaut präpariert, und Blinde wieder sehend gemacht werden können. mehr

Infos rund um Ihre Gesundheit
Am Mittwoch beginnt in NRW die Schule

Warum Kinder den Unterricht schwänzen

Düsseldorf. Bald beginnt in NRW die Schule. Für viele Eltern heißt das, den Penälern gut zuzureden, damit sie auch wirklich hingehen. Denn eines der größten Probleme ist das Schwänzen. Bis zu 20 Prozent der Schüler fehlen übermäßig viel - und das nicht aus Faulheit, sondern aus echter Angst. Von Tanja Waltermehr

Experten-Interview

Wie Chefs ihre Mitarbeiter in den Burnout treiben

Politik und Unternehmen diskutieren derzeit heftig über das Anti-Stress-Gesetz - denn Burnout und Stress sind Probleme, die Mitarbeitern fast täglich zu schaffen machen. Eine wichtige Ursache dafür ist der Umgang von Chefs mit den Kollegen. Welches Verhalten am belastendsten ist, und was Chefs eigentlich tun sollten, haben wir in einem Experten-Gespräch herausgefunden. Von Susanne Hamannmehr

Alzheimer-Prävention

Wie jede dritte Alzheimer-Demenz vermeidbar wäre

Düsseldorf. Mehr als 36 Millionen Menschen leiden laut Alzheimer-Weltbericht an einer Demenz. Unerfüllt bleibt bislang der Wunsch, ihnen mit Arzneimitteln ihre geistige Gesundheit zurück zu bringen. Wissenschaftler aus Kalifornien setzen bei der Prävention an. Sie halten jede dritte Alzheimer-Demenz für vermeidbar. Wie das gelingen soll, lesen Sie hier. Von Tanja Waltermehr

"Cold Water Challenge" der Promis

Charlie Sheen duscht in 10.000 Dollar statt in Eiswasser

Die Kennedys haben es gemacht. Sogar die 86 Jahre alte Großmutter Ethel ließ sich in der Sommerfrische einen Eimer Eiswasser über den Kopf kippen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat es hinter sich, Bill Gates, Justin Timberlake, Oprah Winfrey und Lady Gaga. mehr