| 15.22 Uhr

Hauptgericht
Blechkartoffeln mit Kräuterquark

Jeder kennt es, insbesondere in der Grillzeit gehören Kartoffeln und Kräuterquark mit auf den Tisch. Eine leckere Variante sind die mit Kümmelsamen zubereiteten Backkartoffeln. Dazu ein frischer Kräuterquark, einfach lecker! 

Zutaten:
- 1,2 kg mittelgroße fest kochende Kartoffeln
- 5 EL Speiseöl, z.B. Sonnenblumenöl
- 40 g Butter
- 2 El Kümmelsamen
- Salz

Für den Kräuterquark:
- 500g Speisequark (Magerstufe)
- 2 El Schmand
- etwa 6 El Milch
- je 2 TL gehackter Kerbel, Petersilie und Dill
- 2 TL Schnittlauchröllchen
- Salz
- grober bunter Pfeffer
Außerdem: Fett für das Backblech

Zubereitungszeit:etwa 20 Minuten
Garzeit: etwa 40 Minuten

Zubereitung:
1. Den Backofen bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln unter fließendem kaltem Wasser sehr gründlich abbürsten und trockentupfen. Öl und Butter erwärmen.
2. Die Kartoffeln ungeschält der Länge nach halbieren, die Schnittflächen mit der Öl-Butter-Mischung bestreichen, mit Kümmel bestreuen und mit der Schnittfläche nach oben auf ein gefettetes Backblech legen. Mit dem restlichen Fett beträufeln und mit Salz bestreuen. Das Backblech in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwas 200 °C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 180 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 3-4 (nicht vorgeheizt)
Garzeit: etwa 40 Minuten
3. In der Zwischenzeit für den Kräuterquark Quark mit Schmand, Milch und den Kräutern verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kräuterquark zu den Blechkartoffeln servieren.

Tipp: Die Blechkartoffeln mit Gemüse oder Blattsalat als Hauptgericht oder als Partygericht servieren. Die Blechkartoffeln anstelle von Kräuterquark mit Tsatsiki oder Kräuterbutter servieren.

Einheiten pro Portion Eiweiß: 24 g, Fett: 24 g, Kohlenhydrateh: 51 g, kJ: 2225, kcal: 531 Einfach

Quelle: Grundkochbuch © Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld

(Grundkochbuch © Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hauptgericht: Blechkartoffeln mit Kräuterquark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.