| 20.54 Uhr

Andere Tumore mitverursacht
Rauchen: Lungenkrebs nur der Spitzenreiter

Andere Tumore mitverursacht: Rauchen: Lungenkrebs nur der Spitzenreiter
Die über 30-jährigen Raucher tragen ein besonders hohes Herzinfarkt-Risiko. FOTO: RPO
Baierbrunn (rpo). Lungenkrebs geht zu 85 Prozent auf das Rauchen zurück, ist aber nur die Tumorart, die durch Tabak am sichersten verursacht wird. Bei zahlreichen anderen Organkrebsen spielt Rauchen ebenfalls eine entscheidende Rolle.

"Jährlich sterben mehr als 110.000 Menschen an tabakbedingten Erkrankungen", sagt Dr. Martina Pötschke-Langer, Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Ein ursächlicher Zusammenhang besteht auch bei bösartigen Geschwulsten in Mund, Nase, Rachenraum, Kehlkopf, Speiseröhre, Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Nieren, Harnblase, Brust und Gebärmutter.

Nicht zu vergessen: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle, chronische Atemwegserkrankungen, Impotenz und Unfruchtbarkeit gehören ebenfalls zu den Tabakfolgen.

Trotzdem wächst der Tabakindustrie weiterhin eine treue Kundschaft heran: "Deutschlands Jungendliche sind nach wie vor Weltspitze, was den blauen Dunst betrifft", weiß die Heidelberger Expertin. 24 Prozent der Jungen und 23 Prozent der Mädchen im Teenageralter rauchen täglich.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andere Tumore mitverursacht: Rauchen: Lungenkrebs nur der Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.