| 13.58 Uhr

Studie
NRW hat ziemlich guten Sex

Hier schlummern die erogenen Zonen
Hier schlummern die erogenen Zonen FOTO: Shutterstock.com/ MJTH
Düsseldorf . Wie lange? Wie viel? Und wie eigentlich genau? Die neue Durex-Studie guckt unter die Bettdecken der Deutschen und prüft, wie sehr es dort wirklich knistert. Das Ergebnis: In NRW geht es besonders heiß her. 

Wie beurteilen die Deutschen ihren Sex? Das hat der Kondom-Hersteller Durex in seiner Sex-Studie 2016 herausgefunden - mit deutlichen Unterschieden im bundesweiten Vergleich.

In NRW beschreiben 44 Prozent der Menschen ihr Sexleben als gut, das sind mehr als im Bundesdurchschnitt, der bei 42 Prozent liegt. Unbefriedigend finden an Rhein und Ruhr dagegen nur 15 Prozent ihr Sexleben. Im bundesweiten Vergleich sind es 17 Prozent. 

Aber die Menschen in NRW sind nicht nur zufriedener mit ihrem Sex, sie haben auch mehr davon: Dreimal pro Woche geht es hier heiß her. Im bundesweiten Vergleich dagegen nur zweimal pro Woche. Und wie lange dauert der Sex? NRW liegt auch hier wieder an der Spitze. Mit gut 24 Minuten liegen sie vor den Deutschen im Allgemeinen, die etwa 23 Minuten und 23 Sekunden für eine erotische Runde im Bett benötigen. Damit kommen die Nordrhein-Westfalen der allgemeingültigen Wunschvorstellung von 30 Minuten Zeit für Sex immerhin etwas näher, als der Rest von Deutschland. 

Übrigens: Fünfmal pro Woche finden die Deutschen die perfekte Anzahl an sexuellen Begegnungen pro Woche - sowohl in NRW als auch im Bundesdurchschnitt. 

Weitere Details aus dem Report: 

  • Fast die Hälfte aller Deutschen gibt an, immer einen Orgasmus beim Sex zu haben, wobei ein klarer Unterschied zwischen Frauen und Männern besteht. 61 Prozent der Männer behauptet, immer zum Höhepunkt zu kommen. Bei Frauen sind es nur knapp über ein Viertel. 
  • Rund 3 von 10 aller Befragten nennen ein fehlendes oder zu wenig intensives Vorspiel als Grund dafür, keinen Orgasmus zu bekommen. Den meisten fehlt es an Abwechslung. Knapp ein Viertel macht eine zu kurze Erektion für den ausbleibenden Höhepunkt verantwortlich.
  • In Rheinland-Pfalz sind die Menschen am zufriedensten mit ihrem Liebesleben. Mehr als ein Viertel beschreibt es als großartig.
  • Die Sachsen lassen sich gerne Zeit. Der ideale Sex dauert für sie laut Studie ganze 35 Minuten - die höchste Angabe aller Bundesländer.
  • München mag es verspielt: Mehr als zwei Drittel der befragten Münchener nutzen Spielzeuge.
  • In kühleren Norden sieht es anderes aus: In Hamburg gaben die meisten Befragten an, sie würden niemals Sexspielzeug verwenden.
(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sex-Studie: NRW hat ziemlich guten Sex


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.