| 07.11 Uhr

"Fit in 28 Tagen"
Runter mit den Weihnachtspfunden!

So gelingt das Abnehmen nach Weihnachten
Uwe Felten und seine Schützlinge. FOTO: RP
Düsseldorf. Rund um Silvester ist die Zeit der Vorsätze. Besonders beliebt: Abnehmen und Sport machen. Wir haben ein Programm entwickelt, mit dem Sie das wirklich umsetzen können. Von Susanne Hamann

Neuanfänge sind inspirierend. Sie wecken die Hoffnung, ein anderer zu werden: Ein Nicht-Raucher, ein Vegetarier, ein Sportler. Gerade die Extra-Kilos aus der Weihnachtszeit sind so ein Problem, das die meisten Deutschen im Januar gerne angehen würden. Hat dann aber die Stunde Null geschlagen, souffliert der innere Schweinehund spätestens am ersten Montag im neuen Jahr: "Auf der Couch mit Chips und einem Bierchen lümmelt es sich einfach bequemer, als im Fitness-Studio zu schwitzen."

Genauso ging es auch zwei Mitarbeitern der Rheinischen Post. Schon zigmal haben sich Sportredakteur Gianni Costa und Grafikerin Nadine Kugler vorgenommen, dass dieses Jahr alles anders wird - nur geklappt hat es bislang nie. "Wenn ich alleine versuche, regelmäßig zum Sport zu gehen oder die Ernährung umzustellen, siegt am Ende doch immer die Bequemlichkeit", sagt Kugler. Seit Jahren versucht sie erfolglos, drei Kilos loszuwerden und die typischen weiblichen Problemzonen zu straffen. Costa macht vor allem die Versuchung einen Strich durch die Rechnung. Beide sind sich einig: Ohne professionelle Hilfe wird das mit dem Abnehmen nichts. Es fehlt an Motivation, Verbündeten und nicht zuletzt am richtigen Konzept.

So hilft der Personal Trainer

Für jede Po-Form die richtigen Übungen

Weil das nicht nur Costa und Kugler so geht, sondern vermutlich auch vielen Lesern, hat sich Uwe Felten, der Personal Trainer der Rheinischen Post, etwas ausgedacht:

In 28 Tagen sollen nicht nur die Pfunde der beiden purzeln, sondern auch Ihre. Dafür gibt es ein spezielles Trainingsprogramm, das jeden zweiten Tag absolviert werden soll, zusätzlich wird die Ernährung auf Low Carb umgestellt. Damit Sie wissen, was zu tun ist, werden Nadine Kugler und Gianni Costa für Sie vorschwitzen, mit Ihnen mitfasten und ihre Erlebnisse ehrlich mit Ihnen teilen. Uwe Felten steht zudem für Ihre Rückfragen bereit und gibt regelmäßig neue Übungen und Motivationshilfen.

Was kann man in vier Wochen erreichen?

Functional Training mit Personal Trainer Uwe Felten

"Wer richtig diszipliniert ist, der kann in vier Wochen auch fünf bis sechs Kilos verlieren", sagt Uwe Felten. "Aber das kann ich nicht empfehlen. Zum einen bedeutet das, dauernd Hunger zu haben, zum anderen kommt mit Sicherheit nach den vier Wochen der berüchtigte Jojo-Effekt." Um gesund abzunehmen, sollte man sich für diesen Zeitraum zwischen zwei und maximal vier Kilo vornehmen. "Eine geringere Kilozahl hat außerdem den Vorteil, dass der Lerneffekt für den Alltag besser ist: Die Trainingsintensität kann auch langfristig beibehalten werden, und die Essensmenge ist groß genug, damit man im Alltag leistungsfähig bleibt und den ständig knurrenden Magen vermeidet."

Was Sie von Kuglers und Costas Training lernen können

Kugler und Costa haben eines gemeinsam: Ihre Jobs fesseln die beiden an den Schreibtisch. Sieben Stunden sitzen sie fast jeden Tag. Das schlägt sich bei ihm auf der Waage und bei ihr im Bindegewebe nieder. Ganz unterschiedlich ist allerdings, wie sie diese Probleme mit dem Personal Trainer angehen wollen: "Ich möchte vor allem lernen, wie ich daheim trainieren kann - und das möglichst abwechslungsreich", sagt sie. "Außerdem steht genau in den 28 Tagen der doppelte Geburtstag meiner Schwiegereltern in spe an, und ich finde es sehr gut, mal zu lernen, wie ich damit umgehen kann, wenn ich bei solch einer Feier gesündigt habe."

Bauchübungen für Frauen: So geht der Bauch weg

Costa dagegen muss sich im Januar keiner größeren Feier stellen, dafür aber seinem inneren Schweinehund. "Für mich geht es darum, Prinzipien an die Hand zu bekommen, wie ich langfristig jeden Tag so leben kann, dass ich abnehme oder mein Gewicht halte", sagt er. Ihm geht es dabei vor allem um das Essen: Fast Food und Süßigkeiten sind seine Schwachstelle. Abnehmen und dabei möglichst auf wenig verzichten müssen, lautet sein Wunsch an den Personal Trainer. "Auf der anderen Seite trainiere ich gerne sehr intensiv mit Gewichten, weil ich mich sonst langweile." Damit das gelingt, soll ihm Felten ein Programm schneidern, das ihn auch an seine Grenze bringen darf.

Am 5. Januar geht es los

Der Startschuss für das Programm "Fit in 28 Tagen" fällt heute in sieben Tagen - am Dienstag, 5. Januar. Dann finden Sie auf der Gut-leben-Seite in der Rheinischen Post einen Trainingsplan für Sie und Ihn zum Ausschneiden sowie alle wichtigen Informationen rund um den Essensplan. Nur eine einzige Sache müssen Sie selbst tun, und das am besten sofort: die Entscheidung treffen mitzumachen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

So gelingt das Abnehmen nach Weihnachten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.