| 08.36 Uhr

Mein grünes Wohnzimmer, Teil 2
Wie Sie den Sonnenstand auf Ihrem Balkon richtig nutzen

Balkon: Wie Sie den Sonnenstand zur richtigen Bepflanzung nutzen
FOTO: Shutterstock.com/ Yulia Grigoryeva
Düsseldorf. Wessen grünes Wohnzimmer gen Süden hinausgeht, der darf sich über eine mediterrane Oase freuen. Balkone mit Ost- oder Westausrichtung bieten das meiste Potenzial. Doch auch im Norden wird es grün. Von Jessica Kuschnik

Der Duft frischer Zitrusfrüchte hängt in der Luft, der Oleander strahlt in sattem Pink, die wasserspeichernden Portulakröschen kümmern sich erst einmal um sich selbst. So ein Balkon mit Südausrichtung ist doch etwas Feines. Dort entsteht mit ein bisschen Geschick und der richtigen Bepflanzung ein mediterranes Paradies mit Zitronen- und Orangenbäumchen. Doch gerade bei den extremen Temperaturen dieser Woche - morgen soll das Thermometer die 40-Grad-Marke knacken - scheint ein Balkon mit Nordausrichtung gar keine so schlechte Idee zu sein. "Grün werden sie alle, wenn man weiß, was man bei welcher Ausrichtung pflanzen sollte", sagt Dagmar Qajani, Pflanzenexpertin des Gartencenters Schlösser in Moers.

Damit Balkonpflanzen gut gedeihen und üppig blühen, sollte man schon bei der Planung darauf achten, ob die gewünschten Pflanzen für den heimischen Balkon geeignet sind, erklärt Birgit Königs vom Naturschutzbund (Nabu) NRW. "Also zunächst überlegen, welche Bedingungen auf dem Balkon herrschen und dann mit einer passenden Liste in das nächste Gartencenter oder in die nächste Wild-staudengärtnerei." Dort warten Experten wie Dagmar Qajani.

Erste Frage im Gartencenter: In welche Richtung geht der Balkon? "Oft probieren die Leute es einfach mit den Pflanzen, die sie schön finden, und sind dann enttäuscht, wenn die Blumen eingehen, weil sie ungeeignet waren", weiß Qajani. Für Südbalkone rät sie zu Pflanzen, die viel Hitze brauchen - also Geranien, Wandelröschen und Gewürze wie Rosmarin oder auch Oliven. Der Vorteil dieser Gewächse: Da sie Sonne und Hitze gewohnt sind, müssen sie nicht so oft gegossen werden. "Die Portulakröschen etwa haben dickfleischige, wasserspeichernde Blätter", sagt Qajani. Die verzeihen es ihrem Besitzer auch mal, wenn er vergisst, sie zu gießen.

Für Nordbalkone rät die Expertin zu Fuchsien, Begonien und Lieschen. "Die blühen dauerhaft, wenn sie nicht zu viel Sonne abbekommen." Dazu können sich Nordbalkonbesitzer bei Grünpflanzen austoben: Buchsbaum und Efeu etwa sind ideal. Gemüsesorten wie Tomate und Paprika gedeihen auf Ost- und Westbalkonen besonders gut. Dort bekommen sie die nötige Sonne ab, damit das Gemüse wächst, und den nötigen Schatten, damit sie nicht eingehen. "Die meiste Vielfalt hat man auf Süd-Westbalkonen, da kann man queerbeet alles pflanzen, was hängt oder steht", sagt Qajani.

Allrounder unter den Pflanzen gibt es leider nicht. Was im Süden super wächst, geht im Norden ein und umgekehrt. "Es gibt auch Leute, die probieren es einfach mit den falschen Pflanzen aus und haben Erfolg. Das hängt dann aber auch mit dem Wetter zusammen", so Qajani. Bei aktuell fast 40 Grad tun sich auch auf dem Nordbalkon Blumen schwer, die Hitze nicht mögen. Umgekehrt fühlen sich die Pflanzen auf dem Südbalkon unwohl, wenn der Sommer bewölkt und verregnet ist.

Welcher Balkon ist also der beste? Unterm Strich ist das Geschmackssache. Die meisten Leute sind froh, überhaupt ein grünes Wohnzimmer zu haben, sagt Klaus Rudenkirchen vom Ring Deutscher Makler (RDM) Bezirksverband Düsseldorf. "Eine Südausrichtung ist schön, aber die meisten fragen gar nicht danach." Besonders bei Altbauwohnungen in der Stadt müsse man nehmen, was angeboten wird. Ein Balkon mit Nordausrichtung stellt keine Wertminderung dar. "Schaut man sich die Grundstückspreise in Deutschland an, wird man sehen, dass es egal ist, in welche Richtung Garten, Terrasse oder Balkon gehen - es kostet alles gleich viel", so Rodenkirchen.

Auch in der Nacht spielt die Ausrichtung keine Rolle - und zu dieser Zeit ist es in den nächsten Tagen noch schön auf dem Balkon. Von Mittwoch auf Donnerstag war es in Düsseldorf nachts noch tropische 24,7 Grad warm, so der Deutsche Wetterdienst. Die Tiefsttemperaturen wurden zwischen 5 und 6 Uhr gemessen: 22,4 Grad. Für morgen erwartet der DWD den Höhepunkt der Hitze.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Balkon: Wie Sie den Sonnenstand zur richtigen Bepflanzung nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.