| 13.17 Uhr

Gruseliger Name
Diese skurrile Pflanzenart wächst auf vielen Inseln im Pazifik

Düsseldorf. Es gibt ja kaum etwas, was es nicht gibt. Auf vielen Inseln im Pazifik findet man eine Pflanzenart, von der möchte man sich am liebsten fernhalten. Jedenfalls, wenn man den Namen hört.

Es handelt sich bei diesem Gewächs um die sogenannte Kannibalentomate oder auch Menschenfressertomate genannt. Die auch Poro Poro oder Boro-dina bezeichnete Pflanzen gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Damit ist sie eine Verwandte von Kartoffel, Aubergine oder auch unserer Tomate.

Aber warum trägt eine unschuldige Tomate eine solch gruseligen Namen? Das kommt nicht von ungefähr, denn tatsächlich soll sie auf den Fidschi-Inseln von Kannibalen dazu genutzt worden sein, um Menschenfleisch besser verträglich zu machen.

Die Heimat der Menschenfressertomate sind Inseln im Pazifik wie Fidschi oder Tahiti.

(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Diese skurrile Pflanzenart wächst auf vielen Inseln im Pazifik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.