| 02.15 Uhr

Balkon & Garten
Frühling im Winter: Pflanzen können Schaden nehmen

Balkon & Garten: Frühling im Winter: Pflanzen können Schaden nehmen
regional, nachrichten, , GV-3AUF, 110125 FOTO: NGZ
Der laue Dezember kann manchen Pflanzen im Garten schaden. Zumindest an geschützten Stellen herrscht in einigen Regionen gefühlt Frühling.

Für die Gehölze ist das das Signal, der Winter sei bereits vorbei - und sie legen ihr Frühjahrsprogramm ein. Sie aktivieren ihre Reservestoffe und kurbeln den Stoffwechsel an, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz. Dann treiben die Knospen aus.

Krautige Pflanzen, die bislang noch wachsen und blühen, legen gar nicht erst eine Winterpause ein. Problematisch wird all das, wenn es dann später im Winter wie erwartet kalt wird: Bei den Gehölzen sterben die ausgetriebenen Knospen ab. Bei den krautigen Pflanzen fallen die grünen Pflanzenteile dem Frost zum Opfer. Und grundsätzlich sind Pflanzen, die bereits ausgetrieben haben, frostanfälliger als üblich.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Balkon & Garten: Frühling im Winter: Pflanzen können Schaden nehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.