| 13.53 Uhr

Mottogärten
Alles erblüht in einer Farbe

Garten farblich gestalten: Beim Mottogarten erblüht alles in einer Farbe
FOTO: 1000 Words/ Shutterstock.com
Meerbusch/Düsseldorf. Dem englischen Landschaftspark nachempfunden haben monochrome Mottogärten eine beruhigende Wirkung. Doch nicht nur Weiß kommt für die Gestaltung in Frage, auch in Rosa oder Gelb gibt es gut harmonierende Kombinationen. Von Leslie Brook

Es gibt Menschen, die finden es am schönsten, wenn alle ihre Wände weiß gestrichen werden. Und andere, für die ist es am harmonischsten und beruhigendsten, wenn auch ihr Garten überwiegend in einer Farbe gehalten ist und die Blumen nicht eine bunte Wiese ergeben, sondern so gepflanzt sind, dass monochrome Flächen entstehen.

"Grün-Weiß ist der schönste Kontrast in der Natur", sagt der Düsseldorfer Landschaftsarchitekt Klaus Klein. Ein 16.000 Quadratmeter großer Villengarten in Meerbusch, der nach dem Zukauf von mehreren Grundstücken entstanden ist, hat das Büro Weber Klein Maas (WKM) in der Tradition des englischen Landschaftsparks gestaltet. Alles sollte natürlich wirken, betont Klein. Weißer Rhododendron, weiße Kletterrosen, weißer Hartriegel, dazwischen ein paar lilafarbene Rhododendren. Mit diesem Projekt gewann das Büro den Sonderpreis für einen der "Gärten des Jahres 2016".

Wer sein Grundstück im Stil des englischen Landschaftsgartens gestalten will, sollte zunächst überprüfen, ob das Areal groß genug ist. Denn es geht um ein Spiel von Nähe und Ferne, von Licht und Schatten. Ab 2000 Quadratmetern Fläche "kann man etwas machen", sagt Klein. "Indem man die Bäume der Nachbargärten einbindet, gewinnt man an Tiefe und Größe." Vom Haus aus werden Hauptblicke festgelegt, erweitert und versperrt, und die Horizontlinie wird gegliedert.

Bäume in verschiedenen Grünabstufungen bestimmen den Raum. Dabei sollte das Verhältnis zwischen immergrünen und sommergrünen Pflanzen stimmen, erklärt Klein, "sonst hat man ab Juli nur noch Spinat". Auf eine schöne Wuchsform und eine attraktive Herbstfärbung legt der Landschaftsarchitekt Wert. Bei den Sträuchern bringen Felsenbirnen, Flieder und Schneeball Abwechslung. Dazu die immergrünen Sträucher Kirschlorbeer, Eibe, italienischer Schneeball und Osmantus und die sommerblühenden Hortensien, Rispensträucher, Rosen und Klematis als Ergänzung.

Wer mehr Farbe mag und mit einem roten Mottogarten liebäugelt, findet passende Kombinationen in Rosen und Hibiskus sowie Stauden, die in ihrer Vielfalt beinahe endlos sind. Für von Gelb dominierte Gärten bieten sich Rosen und Ginster an. Für Fans von Rosa und Pink lassen sich Pfingstrosen, die in Hausnähe gepflanzt werden sollten, Rittersporn und Rosen nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garten farblich gestalten: Beim Mottogarten erblüht alles in einer Farbe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.