| 14.06 Uhr

Möbel & Deko
Gartendeko: Fahrrad bepflanzen

Gartendeko: Fahrrad bepflanzen
Ein bepflanztes Fahrrad wird im Garten zum Hingucker. Alte Stützräder können das Gewicht stabilisieren. FOTO: nneiole/Shutterstock.com
Habt ihr noch ein altes Fahrrad im Keller, das nicht mehr fährt? Bepflanzt wird es zum Hingucker im Garten. Von Ew

Viele haben noch uralte Fahrräder in der Garage oder im Keller, die schon länger nicht mehr fahren. Eine Reparatur des alten Drahtesels würde sich nicht rentieren, also schlummert es Jahr für Jahr in einer Ecke und verstaubt immer mehr. Wer einen Garten hat, kann dem alten Fahrrad zu neuem Leben verhelfen. Denn das alte Drahtgestell lässt sich sehr gut bepflanzen und wird so zum Hingucker im Garten.

Die einfachste Variante: man befestigt auf dem Gepäckträger und am Lenkrad ein Gefäß und pflanzt bunte Blumen hinein. Das kann eine alte Plastikkiste sein, die vom Einkaufen aussortiert wurde, ein Weidenkörbchen, das für Besorgungen am Lenker befestigt wurde oder eine Weinkiste aus Holz, die einfach auf den Gepäckträger geschnallt wird. Ein kleiner Balkonkasten oder einfach ein Tontopf bietet aber auch schon Platz für die Pflanzen. Wer das ganze Rad in ein Blümchenparadies verwandeln möchte, kann zusätzlich noch Hängetöpfe an verschiedenen Stellen befestigen.

Vintage-Stil oder leuchtende Farbe

Einen Vintage-Stil erhält das Fahrrad, in dem die Farbe belassen oder nur aufgefrischt wird ( man kann es auch im Shabby Chic-Stil lackieren ), die Körbe aus natürlichen Materialien sind und auch Blumen im "Retrostil" ausgewählt werden, wie zum Beispiel Hortensien. Ein wenig Rost unterstreicht die Wirkung noch, mit Rostspray kann man diesen Effekt leicht herstellen.

Knalliger wird der Drahtesel in einer leuchtenden Farbe , damit es nicht zu unruhig wird, werden die Pflanzgefäße in der gleichen Farbe gewählt. Am besten gelingt das Lackieren, wenn vorher mit einem Schleifpapier das Metall leicht angeraut und danach vom Staub befreit wird. Danach einen Grundlack und anschließend die gewählte Farbe auftragen. Im Baumarkt gibt es diese Lacke häufig in Kombinationen.

Man kann auch die Farbe der Blumen mit der des Fahrrads abstimmen: hat es eine zartrosa Färbung passen Blüten in Weiß, zartem Rosa oder hellem Blau sehr schön dazu. Generell sollte man Blumen mit vielen und farbenfrohen Blüten wählen, zum Beispiel Begonien, Fleißiges Lieschen, Petunien oder Margariten. Auch rankende oder hängende Sorten können sich besonders schön an das Fahrrad anschmiegen.

Gestell eines historischen Fahrrads

Danach muss der richtige Standort ausgesucht werden. Man kann das Fahrrad einfach in der gewünschten Ecke auf den Ständer stellen, der je nach Blumenlast verstärkt werden sollte. Alte Stützräder beispielsweise können das Gewicht stabilisieren. An einen Baum oder großen Stein gelehnt wirkt das Fahrrad wie abgestellt und erzielt mit den Pflanzen einen schönen Effekt. Damit es schon von weitem zu erkennen ist und eine große Wandfläche auflockert, kann das Fahrrad auch an einer Steinwand aufgehängt werden.

Wer gerade kein altes Fahrrad im Keller hat, kann sich auch ein Gestell zum Bepflanzen kaufen. Diese gibt es häufig aus Metall in Form von historischen Fahrrädern und sind mit tollen Blumen im Garten ebenfalls wunderschön anzusehen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gartendeko: Fahrrad bepflanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.