Wandern in den Alpen
Majestätische Berge statt Aktenstapeln
Zu Fuß über die Alpen
Zu Fuß über die Alpen FOTO: Tourismusverband Filzmoss
Wandern in den Alpen bedeutet Erholung in der Natur. Hier gib es einen kleinen Überblick, wo man im Gebirge die besten Wanderwege zum Bergwandern finden kann.

Beim Wandern in den Alpen können sich viele Menschen hervorragend vom anstrengenden Alltag erholen. An vielen Orten kann man hier in einen Wanderurlaub in unberührter Natur genießen. Wunderschöne Panoramen und majestätische Berge machen Wandern in den Alpen zu einem Erlebnis, an das man sich selbst nach vielen Reisen in diese Region noch nicht gewöhnt hat.

Ob man zum Wanderurlaub lieber nach Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich oder in die Schweiz fährt, ist dagegen in erster Linie von den persönlichen Vorlieben abhängig. Wandern in den Alpen: Vielseitiger Urlaub Wanderwege gibt es in allen Alpenländern reichlich. Besonders bekannt sind die österreichischen Regionen, die im Sommer wie im Winter viele Touristen anlocken.

Im italienischen Südtirol sowie in vielen Gegenden in der Schweiz kann man dagegen ebenso auf gut ausgeschilderten Wegen die Berge entdecken. Wer lieber in Deutschland bleiben möchte, kann beispielsweise rund um Garmisch-Partenkirchen oder im Berchtesgadener Land zum Wandern in den Alpen aufbrechen.

Egal, wo man seinen Urlaub verbringt, überall kann man die sportliche Herausforderung mit gemütlichen Aufenthalten auf urigen Hütten und traditioneller Küche verbinden – eine echte Belohnung nach einem anstrengenden Tag an der frischen Luft.

Klettersteige als besondere Herausforderung

Ein besonderes Erlebnis beim Wandern in den Alpen sind Klettersteige. Auf solchen Wegen findet man meistens eine Reihe von Steighilfen, zum Beispiel im Fels verankerte Eisenbügel, Leitern oder Trittstifte. Darüber hinaus gibt es meistens ein zusätzliches Stahlseil, an dem ein Klettersteigset eingehängt werden kann. Einige Steige sind nicht viel anspruchsvoller als Routen, die man sonst vom Bergwandern kennt. Andere Klettersteige dagegen sind eher etwas für alpine Kletterer. Vor dem Wandern in den Alpen sollte man sich also in jedem Fall ausgiebig über die geplante Route informieren, um nicht hinterher eine böse Überraschung zu erleben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar