Selber machen, kaufen, mieten und dekorieren

Hochzeitsdeko – Tipps für festliche Dekoration

Was gehört alles zur Hochzeitsdeko? Planung spielt in Sachen Hochzeitsdekoration eine besonders wichtige Rolle. Denn sowohl hinsichtlich der Kosten als auch des Zeitmanagements gibt es einiges zu beachten. mehr

Blumenschmuck, Hussen und Deko-Elemente

Saaldekoration für die Hochzeit

Zu einer perfekten Hochzeitsfeier gehört eine ansprechende Saal- und Tischdekoration. Hier finden Sie die passenden Tipps – egal ob Sie die Deko für die Location selber machen, mieten oder in Auftrag geben. mehr

Buntes und wichtiges Accessoire

Den richtigen Brautstrauß finden

Keine Hochzeit ohne Blumenschmuck - so ist es seit der Renaissance Brauch. Allerdings hatte der Brautstrauß als Blumenschmuck damals eine bestimmte Aufgabe: Er sollte mit seinem intensiven Duft die Braut vor Ohnmachtsanfällen bewahren. Heute wird der Brautstrauß als wichtigstes Accessoire geschätzt und mit entsprechender Sorgfalt ausgewählt. Von Monika Götzmehr



Eine Hochzeit ist dann perfekt, wenn die liebevollen Details stimmen. Accessoires für die Hochzeit wie Ringkissen, Streukörbchen oder Braut- und Bräutigam-Accessoires machen den wichtigsten Tag im Leben komplett.


Welche und wie viele Accessoires Sie für Ihre Hochzeit brauchen, entscheiden Sie natürlich selbst. Jedoch sollten Sie sich frühzeitig eine Liste erstellen, damit Sie ausreichend Zeit haben, diese auszuwählen und zu kaufen.


Ein wichtiges Accessoire ist beispielsweise das Ringkissen. Dieses Kissen soll die Trauringe präsentieren. Auch wenn ein Ringkissen kein Muss ist, möchten viele Brautleute – vor allem die Braut – nicht darauf verzichten. Es gibt Ringkissen in den unterschiedlichsten Varianten und Farben. Neben Cremefarben, Weiß und Rosé gibt es das Ringkissen auch in Rot. Mit Spitze oder ohne, mit Perlen, Strass … vieles ist möglich.


Beliebt sind Vintage-Ringkissen. Bei Vintage-Handmade-Produkten ist es möglich, die Initialen des Brautpaars oder einen Wunschtext auf das Ringkissen zu sticken. Solch ein Vintage-Ringkissen ist auch ein schönes Accessoires für die Hochzeits-Fotos.


Vintage-Look und Retro-Charme sind immer noch sehr angesagt und beliebt. Wenn Sie Ihre Hochzeit im Vintage-Style ausrichten möchten, finden Sie im Internet zahlreiche Ideen und Onlineshops, die Vintage-Produkte für die Trauung und Party anbieten. Individuelle Vintage-Dekorationen - angefangen bei Tischkärtchen über Tischschmuck bis hin zu Accessoires wie Vintage-Hochzeitsgirlanden - verleihen Ihrer Hochzeit den beliebten Retro-Charme.


Hier gibt es Ideen für eine Motto-Hochzeit im Vintage-Stil: „Romantische Hochzeit in Eigenregie


Hochzeits-Accessoires für die Braut


Wenn Sie Ihr Hochzeitskleid bereits ausgewählt haben, fehlen Ihnen noch die richtigen Accessoires. Vermutlich haben Sie sich auch schon für eine Brautfrisur entschieden. Die Frisur sollte nicht nur schön aussehen, sondern auch bequem und party-tauglich sein. Um den Haaren den letzten Schliff zu geben, können Sie sich zwischen unterschiedlichem Schmuck entscheiden. Das können zum Beispiel Gestecke und Blüten sein, verzierte Haarnadeln, Diademe, Haarclips und Haarreifen. Wenn Sie sich für einen Schleier entscheiden, wäre eventuell ein Schleierabschluss sinnvoll. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Friseur beraten.


Suchen Sie Schmuck für Ihr Hochzeits-Outfit? Dieser sollte zum Kleid und dem Haarschmuck passen. So kann er das Outfit der Braut perfekt ergänzen. Das klassische Schmuck-Set für die Braut besteht aus Ohrringen, Halskette und Armband. Der Preis für den Brautschmuck richtet sich nach den ausgewählten Materialien (z. B. Gold, Platin, Silber etc.). Häufig sind weiße Perlenketten eine gute Wahl. Perlenketten wirken schlicht und dennoch edel. Dazu passen Ohrstecker mit Perlen.


Jede Braut sollte sich darüber Gedanken machen, wie sie am Tag der Hochzeit wirken möchte. Wenn Sie schlicht-elegant  wirken möchten, sollten Sie auf klare Linien achten und die Accessoires auf das Wesentliche reduzieren. Sind Sie eher der romantische Typ, so wählen Sie zarten und filigranen Schmuck. Der verspielte Typ wählt hingegen Schmuck mit kleinen Herzen, Sternen oder Tieren.


Für die Wahl der Ohrringe ist unter anderem die Statur der Braut entscheidend. So stehen etwas molligeren Bräuten vor allem lange und flache Ohrringe. Sehr schlanke Bräute sollten besser keinen zu massiven Ohrschmuck tragen.


Neben dem Schmuck für die Braut sind auch Brauttaschen oder Beutel, Strumpfbänder mit oder ohne Spitze, Boleros oder Stolen, Handschuhe, Schirme und Fächer in unterschiedlichen Farben - vor allem in Weiß oder Cremefarben - mögliche Accessoires für die Hochzeit. Eine Regel, die einer Braut vorschreibt, wie viele Braut-Accessoires richtig oder falsch sind, gibt es nicht. Ausschlaggebend ist, dass Sie sich am Tag der Hochzeit wohlfühlen.


Modische Inspiration für den schönsten Tag im Leben finden Sie in unserem Hochzeitsmode-Ressort.


Der Brautstrauß als wichtiges Accessoires


Der Brautstrauß ist nur ein kleines Detail, das Sie am Tag der Hochzeit schmückt. Dennoch sollte dieser nicht fehlen. Bei der Auswahl der Blumen ist im Grunde alles erlaubt, was Ihnen gefällt. So können Sie sich beispielsweise einen Strauß mit Ihren Lieblingsblumen binden lassen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass diese nicht färben, was beispielsweise bei blühenden Blumenarten der Fall sein kann. Der Blütenstaub kann Ihr Brautkleid beschmutzen.


Neben der Auswahl der Blumen ist auch die Bindeform wichtig. Meist wird hier die klassische Biedermeier-Form bevorzugt, da sie handlich ist. Daneben gibt es aber auch weitere Bindeformen, wie zum Beispiel Zepter, Tropfen oder Wasserfall. Diese größeren Sträuße stehen vor allem sehr großen und schlanken Frauen.


Tipps für den perfekten Brautstrauß gibt es im Artikel „Den richtigen Brautstrauß finden“.


Hochzeits-Accessoires für den Bräutigam


Nicht nur die Braut, sondern auch der Bräutigam möchte auf der Hochzeit eine gute Figur machen. Dabei sollte der richtige Anzug für die Hochzeit gut ausgewählt sein. Die passenden Accessoires machen dann neben der Braut den Gesamtlook perfekt.


Wer ohnehin jeden Tag eine Krawatte bei der Arbeit trägt, wählt vielleicht auf seiner Hochzeit eine festlichere Variante. Möglich ist hier das Plastron, das lockerer, kürzer und etwas breiter gebunden wird als eine normale Krawatte. In der Regel wird das Plastron in denselben Farben getragen wie die Weste oder der Kummerbund und das Einstecktuch, das es bereits fertig drapiert gibt und vom Preis her erschwinglich ist.


Eine Alternative wäre noch die Fliege (Querbinder), die es in verschiedenen Materialien, Breiten und Farben gibt. Damit der Bräutigam aber nicht mit dem Oberkellner auf der Hochzeit verwechselt wird, sollte er keine schwarze Fliege zum Frack tragen. Passend wäre hier eine Fliege in Weiß oder Grautönen. Eine schwarze Fliege wird hingegen nur zum Smoking getragen.


Die richtigen Schuhe sind für die Hochzeit natürlich auch ein wichtiges Accessoires. Egal ob für Braut oder Bräutigam – die Schuhe müssen vor allem gut sitzen und bequem sein. Am besten ist es, wenn Sie die Schuhe schon vor der Hochzeit zu Hause einlaufen.