| 17.26 Uhr

Ideen, Tipps und Vorschläge
Hochzeitsgeschenke - das perfekte Geschenk fürs Brautpaar finden

Hochzeitsgeschenke - kreative Geschenkideen für kleines Geld
Hochzeitsgeschenke - kreative Geschenkideen für kleines Geld FOTO: Press Loft
Welche Geschenke kommen zur Hochzeit gut an? Sind 50 Euro für ein Hochzeitsgeschenk angemessen? Hier bekommen Sie ausgefallene Geschenkideen für das Hochzeitspaar zum Kaufen, Selbermachen und für jedes Budget.

Zur Hochzeit soll es ein besonderes Geschenk sein. Früher waren das der Toaster, Geschirr oder Besteck. Da heute viele Paare schon vor der Hochzeit zusammenleben, ist der Bedarf an Haushaltswaren bereits gedeckt. Stattdessen wünschen sich Paare häufig Geldgeschenke oder Reisen. Wie viel das Geschenk kosten sollte, hängt vom Verwandtschaftsverhältnis und der eigenen finanziellen Situation ab.

Welches Hochzeitsgeschenk ist angemessen?

Beim Wert für das Hochzeitsgeschenk wird zwischen Familie, Freunden und Bekannten unterschieden. Enge Familienmitglieder dürfen Geschenke im Wert von über 100 Euro pro Person und mehr schenken. Für Freunde ist ein Geschenk oder ein Geldbetrag im Wert von 50 bis 100 Euro angemessen. Handelt es sich lediglich um Bekannte und Kollegen, darf sich der Wert für das Geschenk bei deutlich unter 50 Euro bewegen.

Ob diese Beträge angemessen sind, hängt auch von der persönlichen Situation ab. Sind Sie noch Student oder knapp bei Kasse, geben Sie nur so viel, wie Sie auch geben können. Entstehen bereits große Kosten durch die Anreise oder das Hotel, müssen Sie sich nicht mit einem großzügigen Geschenk in Kosten stürzen. Dann kann ein günstiges aber persönliches oder selbstgemachtes Geschenk viel mehr Wert sein, als ein Schein in einem Umschlag.

Ob sich das Brautpaar für eine einfache Hochzeitsfeier im Freien oder für eine elegante Burghochzeit entscheidet, sollte den Wert Ihres Geschenks oder die Höhe des Geldgeschenks dagegen nicht beeinflussen.

Hochzeitsgeschenke zum Selbermachen – originell und persönlich

Nichts ist so persönlich wie ein selbstgemachtes Geschenk. Schön sind Geschenke, die das Paar an die Hochzeit erinnern. Viele dieser Geschenkideen können einfach und günstig umgesetzt werden und zeigen dennoch, dass sich der Gast Gedanken gemacht hat.

Ganz einfach geht das mit einer selbstgebastelten Glückwunschkarte und einem gefalteten Geldgeschenk. Geldgeschenke können Sie auch in einer Landschaft anrichten. Eine Strandszene mit Strandstühlen, Sonnenschirmen und Booten aus Geldscheinen ist ein Hinweis auf den Verwendungszweck des Geschenks: die Flitterwochen.

Auch personalisierte Gegenstände, beispielsweise eine bedruckte Schatztruhe oder gravierte Schlösser, sind etwas Besonderes. Die Schatztruhe können Sie bei der Hochzeit aufstellen und jeder Gast kann einen Zettel mit guten Wünschen für das Paar beschreiben. Am ersten Hochzeitstag darf das Paar die Zettel dann lesen. Das gravierte Schloss können Braut und Bräutigam an ihren Lieblingsort hängen. Einige Fachhändler führen auch personalisierte Schneidebretter, Tassen oder andere Haushaltsgegenstände mit dem Familiennamen des frischgebackenen Ehepaars.

Vorschläge finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Hochzeitsgeschenke an die Braut

Grundsätzlich sollten Hochzeitsgeschenke an die Braut und den Bräutigam gerichtet werden. Eine neue Uhr für den Bräutigam oder der Pullover für die Braut haben auf dem Geschenketisch bei der Hochzeit eigentlich nichts zu suchen. Sie können jedoch zwei zueinanderpassende Geschenke für jeweils die Braut und den Bräutigam verschenken. Als Hochzeitsgeschenk für die Braut bietet sich edler Schmuck, ein individuelles Parfum oder gravierte Schlüsselanhänger an.

Auch der Bräutigam kann seiner Braut am Tag der Hochzeit ein Geschenk machen. Als Bräutigam dürfen Sie sehr persönlich werden. Ein gefühlvoller Brief oder Schmuck, den Sie der Braut am Tag der Hochzeit anlegen, sind wundervolle Geschenke.

Hochzeitsgeschenke an den Bräutigam

Schenken Sie der Braut ein persönliches Geschenk, sollten Sie also auch dem Bräutigam ein passendes Geschenk machen. Ein Grillbrandeisen mit dem Familiennamen oder eine Whiskeyflasche mit Gravur ist als persönliches Geschenk für den Bräutigam angemessen. Haben Sie der Braut ein graviertes Weinglas geschenkt, ergänzt ein graviertes Bierglas das Geschenk für den Bräutigam.

Außergewöhnliche Hochzeitsgeschenke

Anstelle von Sachgeschenken oder Geldgeschenken können Sie Erinnerungen schenken. Überraschen Sie das Hochzeitspaar mit einem liebevollen Programmpunkt. Organisieren Sie Heliumballons für jeden Gast oder Wunderkerzen für den Hochzeitswalzer. Für den Wow-Effekt sorgt ein Hochzeitsfeuerwerk. Sie können dem Brautpaar auch unter die Arme greifen und sich um das Unterhaltungsprogramm kümmern. Sprechen Sie sich dabei immer mit den Trauzeugen ab.

Für noch mehr Wirbel kann ein Überraschungsgast sorgen. Vorausgesetzt, die Braut oder der Bräutigam wollen diese Person bei der Hochzeit dabei haben. Vielleicht gibt es jemanden, der wichtig für das Brautpaar ist, aber der aus finanziellen Gründen nicht kommen konnte. Auch diese Überraschung sollten Sie mit den Trauzeugen besprechen.

Eine einfache aber tolle Idee sind Hochzeitspostkarten, die frankiert an die Gäste verteilt werden. Jeder Gast erhält die Aufgabe, die Postkarten zu einem bestimmten Datum zu verschicken. Im ersten Ehejahr erhält das Paar dann jede Woche eine neue Postkarte.

Statt das Schlafzimmer oder Hotelzimmer für den Hochzeitsstreich in ein Chaos zu verwandeln, können Sie das Zimmer mit Sekt und Sektgläsern, Herzluftballons und Rosen romantisch dekorieren. Über diese Überraschung wird sich das Brautpaar garantiert freuen.

Finden Sie heraus, wo die Flitterwochen gebucht sind, und buchen Sie zusätzliche Services für das Paar. In den Flitterwochen werden Ihre Freunde dann von einem romantischen Abendessen am Strand, einer Spa-Behandlung oder einem Tauchkurs überrascht.

Sehr teure Geschenke sollten Sie eventuell mit den Trauzeugen oder dem Brautpaar selbst besprechen. Dadurch gelingt die Überraschung zwar nicht so wie geplant, aber Sie können sicherstellen, dass sich das Paar über das teure Geschenk auch freuen wird.

Tipp: Möchten Sie dem Brautpaar etwas schenken und gleichzeitig bei der Planung der Hochzeit helfen. Dann bieten Sie Braut und Bräutigam doch an, Sie beim Kauf oder dem Basteln der Gastgeschenke zu unterstützen.

Anregungen finden Sie in den Artikeln "DIY-Ideen: Gastgeschenke für die Hochzeit selber machen" und "Ideen, Tipps und Trends: Überraschende Gastgeschenke für die Hochzeit finden".

Oder Sie schlagen vor, als Hochzeitsgeschenk die Hochzeitstorte zu backen.

Leichte Rezepte und Anleitungen für die selbst gemachte Hochzeitstorte finden sie in unserer Bilderstrecke.

Hochzeitstorten zum Selbermachen - mit Rezepten FOTO: Dr. Oetker Versuchsküche

Diese Geschenke zur Hochzeit kommen immer gut an

Zu den beliebtesten Geschenken zur Hochzeit zählen Designobjekte, Geldgeschenke und Gutscheine oder Reisen.

  • Überraschungs-Reisen: Eine Reise – vielleicht sogar die Flitterwochen – können ein wunderbares Geschenk sein. Die Eltern oder viele Freunde können für eine große Reise zusammenlegen. Vor allem mit der Hilfe der Trauzeugen kann diese Überraschung gut gelingen.
  • Designobjekte: Ausgefallene Designer- oder Kunststücke für die Wohnung hat fast jeder gerne. Allerdings können Sie auch den Geschmack des Paares verfehlen. Tipp für kleines Budget: Eine schöne und persönliche Alternative sind selbstgemachte Kunststücke die an den Hochzeitstag oder andere gemeinsame Momente des Paares erinnern.
  • Geldgeschenke: Mit Geldgeschenken liegen Sie fast nie falsch. Viele Paare wünschen sich sogar ausdrücklich Geld zur Hochzeit und deuten dies mit einem netten Spruch in der Einladungskarte an. Kombinieren Sie Ihr Geldgeschenk mit einer schönen Zimmerpflanze oder Süßigkeiten und kreativ-gefalteten Geldscheinen.
  • Gutscheine: Eine Ballonfahrt, ein Abendessen, ein Fallschirmsprung ... je nachdem, wie abenteuerlustig das Brautpaar ist, können Sie aufregende Erinnerungen schenken. Vergewissern Sie sich jedoch, dass beide Partner diese Art von Aktivitäten auch mögen.
  • Haushaltswaren: Traditionelle Hochzeitsgeschenke wie Töpfe, Toaster und Co. rücken immer mehr in den Hintergrund. Dennoch können sie gute und praktische Geschenke zur Hochzeit sein. Hat das Brautpaar eine Hochzeitsliste in einem Onlineshop erstellt, können Sie die gewünschten Gegenstände einfach bestellen. Dieser sogenannte Hochzeitstisch verhindert, dass das Hochzeitspaar Geschenke doppelt erhält. So bekommt das Paar garantiert Geschenke, die sie auch gebrauchen können.
  • Selbst gemachte Geschenke: Wenn Sie eine kreative Ader haben, basteln Sie das Hochzeitsgeschenk selbst. Fotocollagen oder Wandbilder, die an die Beziehung des Paares oder an den großen Tag erinnern, sind eine schöne Geste.
  • Personalisierte Geschenke: Beliebt sind personalisierte Geschenke. Anders als selbstgemachte Geschenke können Sie diese ohne großen Aufwand bestellen. Bedruckte Kissen oder Tassen, Fotobücher oder Haushaltswaren und Dekogegenstände mit Namensaufdruck stechen zwischen anderen Geschenken hervor.

Tipp: Eine schöne Aufmerksamkeit für das Hochzeitspaar schon vor der Hochzeit ist ein Hochzeits-"Adventskalender". Am besten gefüllt mit Mini-Geschenken, die die Vorfreude auf die Hochzeit wachsen lassen. Für zwei, drei oder vier Wochen vor der Hochzeit erwartet das Paar jeden Tag eine kleine Überraschung. Wunderkerzen, Bilderrahmen, CDs, Tortenfiguren oder Schokolade können die stressige Vorbereitungszeit versüßen.

Mehr Tipps, Infos und Anregungen finden Sie in unserem Special rund ums Heiraten.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeitsgeschenk-Tipps - originelle Geschenke fürs Brautpaar finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.