Lustig und romantisch
Spaß auf der Hochzeit mit Spielen für die Gäste

Hochzeitsspiele für Gäste – Ideen und Anleitungen für lustige Spiele
Hier finden Sie zahlreiche Ideen für Spiele, mit denen eine Hochzeitsfeier noch ausgelassener wird. FOTO: Shutterstock.com / Kamil Macniak
Welche Hochzeitsspiele lockern eine Hochzeitsfeier auf? Wann ist der richtige Zeitpunkt für Hochzeitsspiele? Und wie lernen sich die Gäste  am besten kennen? Hier erfahren Sie, was Sie zu den Partyspielen für Hochzeitgäste wissen müssen.

Hochzeitsspiele lassen sich in zwei Kategorien einordnen. Während Hochzeitsspiele für Hochzeitsgäste immer den Hintergrund haben, die Gäste zu unterhalten, sieht es bei den Hochzeitsspielen für das Brautpaar meist anders aus. Bei diesen Spielen geht es primär darum, die Haushaltskasse des Brautpaares aufzubessern. In diesem Ratgeber soll es vorrangig um Hochzeitsspiele für Gäste gehen.

Infos zu Spielen, die das Budget des Brautpaars aufbessern, gibt es im Artikel "Für Flitterwochen oder Hochzeitsfeier: Mit Hochzeitsspielen Geld für das Brautpaar sammeln".

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Hochzeitsspiele?

Es ist eine Kunst für sich, den richtigen Zeitpunkt für die Hochzeitsspiele zu erwischen. Die meisten Hochzeitsfeiern folgen einer gewissen Planung, und es gibt kleine unterhaltende Events. Hochzeitsspiele sollten optimaler Weise dazu dienen, die Pausen dazwischen zu überbrücken und die Stimmung aufzulockern. Der richtige Zeitpunkt für lustige Spiele hängt somit von individuellen Gegebenheiten ab. Planen Sie die Zeitpunkte für Partyspiele nicht fest ein. Stattdessen sollten Sie die Spiele mit etwas Fingerspitzgefühl einstreuen, sobald etwas Abwechslung der Stimmung gut tut.

Ganz sicher nicht der richtige Zeitpunkt für Hochzeitsspiele ist das Essen. Damit sich die Gäste wohlfühlen, das Hochzeitsmenü genießen und vielleicht auch die eine oder andere Unterhaltung mit den Tischnachbarn führen können, sollte höchstens leise Musik im Hintergrund gespielt werden.

Hochzeitsspiele planen – die richtige Organisation

Abgesehen von dem Zeitpunkt spielt auch die Planung der Hochzeitsspiele eine Rolle. Die Organisation wird zumeist von den Trauzeugen übernommen. Diese sind verantwortlich dafür, den Ablauf der Feier zu planen und sicherzustellen, dass nur Hochzeitsspiele stattfinden, die dem Brautpaar auch gefallen. Dafür ist vorab ein ausführliches Gespräch mit Braut und Bräutigam notwendig. Es gibt Spiele, die dem Brautpaar vielleicht unangenehm sind und die deswegen auch nichts auf der Hochzeitsfeier zu suchen haben.

Es obliegt den Trauzeugen, die Koordination der einzelnen Spiele zu übernehmen. Idealerweise werden die Hochzeitsspiele so arrangiert, dass sie möglichst abwechslungsreich ausfallen. Lustige Spiele werden von kurzen Quizspielen oder etwas ernsteren Reden ergänzt. So kommt garantiert keine Langeweile auf und die Gäste fühlen sich durchgehend gut unterhalten.

Hochzeitsspiele zum Kennenlernen – das Eis brechen

Bei einer Hochzeit bleibt es nicht aus, dass Gäste aus unterschiedlichen Regionen kommen und sich nicht kennen. Es gibt Hochzeitsspiele für Gäste, die im Handumdrehen dafür sorgen, dass sich die Hochzeitsgäste besser kennenlernen. So bricht das Eis, es entsteht eine gelöste Atmosphäre und die anschließenden Spiele machen so noch mehr Spaß.

Wer ist wer? Simpel aber effektiv ist das "Wer ist wer"-Hochzeitsspiel. Denn mit wenig Aufwand wird klargestellt, welcher Gast in welchem Verhältnis zum Brautpaar steht. Sie benötigen für dieses Kennenlernspiel einen Spielführer, der gut frei reden kann. Dieser stellt sich in die Mitte des Saals und bittet die Gäste darum, sich zu erheben, sobald eine Aussage zutrifft. Dann werden der Reihe nach Gruppen zum Aufstehen aufgefordert. So zum Beispiel alle Verwandten der Braut oder aber die Freunde des Paares. Auch Gäste, die mit dem Brautpaar schon einmal im Urlaub waren, können aufgerufen werden. Im Grunde lassen sich unterschiedlichste Aussagen treffen – gerne auch ein bisschen lustig. Einige Beispiele:

Bei Kennenlernspielen kommen ganz unterschiedliche Hochzeitsgäste miteinander ins Gespräch. FOTO: Shutterstock.com / IVASHstudio
  • Wer kann besonders gut kochen? Wer kennt das Brautpaar bereits seit mehr als zehn Jahren?
  • Wer war mit dem Brautpaar schon mal in Urlaub?
  • Wer hat mit dem Brautpaar bereits das eine oder andere Glas Wein zu viel getrunken?
  • Wer kennt ein Geheimnis des Brautpaares?

Gemeinsamkeiten finden: Gemeinsamkeiten verbinden und so ist es nur logisch, dass dieses Hochzeitsspiel auf sehr vielen Feiern für lustige Momente sorgt. Direkt am Eingang zur Hochzeitslocation bekommen alle Gäste ein Namensschild überreicht. Die Schilder haben unterschiedliche Farben. Jede einzelne Farbe steht für eine Gemeinsamkeit. Die Gäste müssen herausfinden, welche Gemeinsamkeit es ist. So kommen die Gäste ins Gespräch und lernen sich ungezwungen kennen. Gemeinsamkeiten können beispielsweise so aussehen:

Die Gäste …

  • haben im Mai Geburtstag.
  • kennen das Brautpaar schon mehr als fünf Jahre.
  • haben eine Katze als Haustier.
  • sind Mitglied in einer Band.
  • sind Mitglied in einem Verein.
  • sind von Beruf Verkäufer / Arzt / Steuerberater.

Hochzeitsbild malen: Das Hochzeitsspiel "Hochzeitsbild malen" ist ein beliebter Klassiker auf Hochzeitsfeiern. Denn einerseits lernen sich die Gäste besser kennen, andererseits entsteht ein tolles Andenken für das Brautpaar. Es handelt sich sozusagen um ein Gemeinschaftsprojekt, denn es geht darum, ein einzigartiges Erinnerungsstück entstehen zu lassen. Entweder wird dafür ein großes Plakat verwendet oder aber ein Bettlaken. Alle Gäste sind dazu angehalten, sich künstlerisch auf dem Papier oder Stoff zu verewigen. Idealerweise sind immer mehrere Hochzeitsgäste gleichzeitig aktiv.

Tanzspiele für die Hochzeitsfeier

Neben den klassischen Hochzeitsspielen stehen Tanzspiele hoch im Kurs. Bei dieser Art Spiel geht es darum, möglichst viele Gäste auf die Tanzfläche zu locken. Denn das kann durchaus eine Herausforderung sein.

Flossentanz: Der Flossentanz ist nicht nur für diejenigen lustig, die auf der Tanzfläche stehen. Sondern auch für alle, die zuschauen dürfen. Paarweise treten die Gäste auf die Tanzfläche und warten, bis die Musik ertönt. Der Clou: Jeder hat Schwimmflossen an. Gewonnen hat das Paar, das trotz der Einschränkungen einen eleganten Tanz auf das Parkett legt.

Luftballontanz: Der Luftballontanz ist ein echter Eisbrecher, der idealerweise frühzeitig gespielt wird. Es braucht nur aufgeblasene Luftballons für dieses Spiel. Der Ballon muss mit den Köpfen gehalten werden – dann setzt die Musik ein. Wer den Luftballon zuerst verliert, der muss die Tanzfläche verlassen. Das Spiel geht so lange, bis ein Gewinnerpärchen feststeht. Besonders viel Spaß macht das Hochzeitsspiel, wenn die Pärchen beliebig gebildet werden.

Abklatschtanz: Es gibt immer Gäste, die sich zieren, die Tanzfläche zu betreten. Dann ist es Zeit für den Abklatschtanz. Braut und Bräutigam beginnen mit einem Tanz und suchen sich dann jeweils einen neuen Partner. Nach einer Weile wiederholt sich alles. Es werden neue Tanzpartner auf die Tanzfläche gebeten. Auch die eingefleischten Nichttänzer werden bei dieser Bitte sicherlich nachgeben. Irgendwann ist es geschafft, dass sich die gesamte Hochzeitsgesellschaft auf der Tanzfläche befindet.

Hochzeitsspiele mit hohem Spaßfaktor

Damit die Gäste sich noch lange an die Hochzeitsfeier erinnern, sollten die Hochzeitsspiele möglichst lustig gestaltet sein. Die folgenden Spiele garantieren einen hohen Spaßfaktor.

Erkennungsspiel: Es werden einige Mitwirkende benötigt, die sich freiwillig melden. Bei diesem Hochzeitsspiel geht es darum, herauszufinden, wie vertraut Braut und Bräutigam miteinander sind. Die beiden Partner müssen sich nämlich mit verbundenen Augen erkennen. Und zwar nur, indem sie eine kleine Körperpartie berühren dürfen - von allen Mitspielern. Dabei kann es sich um sämtliche Körperstellen handeln – von Ellbogen bis hin zu Unterarm oder Ohrläppchen.

Schirmtanz: Neben einem großen, mit Klebeband präparierten Regenschirm werden Luftschlangen benötigt. Für den Schirmtanz bietet sich ein ruhiges, bestenfalls romantisches Musikstück an. Zu dessen Melodie tanzt das Brautpaar unter dem aufgespannten Schirm. Die umstehenden Gäste bewerfen das Paar nun mit den Luftschlangen und versuchen, den Schirm bestmöglich damit zu bedecken. Der Schirm soll ein Symbol für den Schutz der Ehe sein, den die Gäste dem Paar wünschen.

Wer hat in der Beziehung das Sagen. Beim Ehetest werden es die Gäste erfahren. Vorausgesetzt das Brautpaar ist sich einig. FOTO: Shutterstock.com / Anton Zabielskyi

Scherz-Tombola: Für eine Tombola, sind die Vorbereitungen etwas aufwendiger, dafür kommt dieses Hochzeitsspiel aber ziemlich sicher gut an. Neben einem Spielführer braucht es zahlreiche "Preise". Diese werden von dem Sprecher wohlklingend angepriesen. Die Gäste müssen kleine Quizfragen beantworten. Hierbei kann es sich auch um Fragen rund um das Brautpaar handeln. Beispielsweise: Welche Lieblingsfarbe hat die Braut? Was ist das Lieblingsessen des Bräutigams? Wer richtig antwortet, bekommt seinen Preis. Doch der entpuppt sich immer als Lacher. Das mobile Traumhaus? Ein Schneckenhaus. Die Traumreise für zwei? Für jeden Reisenden eine Schlaftablette. Bei diesem Hochzeitsspiel sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Ehetest: Dieses Hochzeitsspiel ist unter vielen Begriffen bekannt und dient einzig und alleine der Unterhaltung der Gäste. Das Spiel selbst ist recht simpel, doch es gibt viel zu lachen. Braut und Bräutigam sitzen mit dem Rücken zueinander und bekommen jeweils ein Nudelholz und einen Hammer in die Hand. Das Nudelholz steht für die Braut, der Hammer für den Bräutigam. Es braucht einen Spielführer, der Fragen stellt. Beispielsweise:

  • Wer kocht besser?
  • Wer kann besser einparken?
  • Wer ist ordentlicher?
  • Wer hat die Hosen an?
Ehetest - mögliche Fragen für das Übereinstimmungsspiel

Die beiden Partner müssen antworten, indem sie den passenden Gegenstand in die Luft halten. Wenn die beiden Antworten übereinstimmen, gibt es einen Punkt. Die Fragen können auch von den Gästen gestellt werden – es gibt sicherlich einige, die sich gerne beteiligen.

Hochzeitsspiele mit nachhaltiger Wirkung

Es gibt auch Hochzeitsspiele, die nicht nur kurzweilig unterhaltsam sind, sondern vor allen Dingen dauerhaft eine Wirkung hinterlassen sollen. Hochzeitsspiele mit Bedeutung sind auf der Hochzeitsfeier sicherlich immer willkommen.

Wedding Tree: Sehr beliebt ist das Hochzeitsspiel "Wedding Tree". Auf eine beliebig große Leinwand zeichnen Sie einen Baum mit zahlreichen Ästen. Im Laufe der Hochzeitsfeier verzieren die Gäste die kahlen Äste. Platzieren Sie dafür die Leinwand mitsamt verschiedenen Fingerfarben an einem zentralen Ort, beispielsweise am Eingang. Jeder Gast soll einen Finger in eine Farbe tauchen und einen Fingerabdruck hinterlassen. Sobald sich alle Hochzeitsgäste verewigt haben, zeigt sich der Wedding Tree in seiner vollen Schönheit. Die Leinwand wird das Brautpaar immer wieder an seinen wohl schönsten Tag im Leben erinnern.

Luftballon steigen lassen: Wunderschön und romantisch – so zeigt sich dieser Brauch, der auf vielen Hochzeitsfeiern zelebriert wird. Die gesamte Hochzeitsgesellschaft versammelt sich vor der Location und jeder Gast bekommt einen mit Helium gefüllten Luftballon. Außerdem eine Schnur und eine Karte. Auf dieser Karte notiert jeder Hochzeitsgast einen persönlichen Wunsch für das Brautpaar. Die Karte wird dann an dem Luftballon befestigt. Sobald alle Gäste fertig sind, wird ein Countdown gestartet, sodass alle Luftballons gleichzeitig in den Himmel aufsteigen. Das ist ein magischer Moment, der dem Brautpaar mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ungewöhnliche Ideen für Gastgeschenke zur Hochzeit FOTO: pressloft.com

Hochzeitsherz ausschneiden: Das "Hochzeitsherz" ist ein Hochzeitsspiel, das eine lange Tradition aufweist und in vielen Regionen zur Hochzeit dazugehört. Meistens wird das Spiel bereits vor dem Standesamt zelebriert. Es braucht ein großes Bettlaken, auf das ein Herz gemalt wird. Vor dem Standesamt spannen die Gäste das Laken und das Brautpaar bekommt jeweils eine kleine Nagelschere überreicht. Nun müssen die beiden Partner je eine Herzhälfte ausschneiden, um den Zusammenhalt zu beweisen. Anschließend trägt der Bräutigam seine Braut durch das Herz – in ein neues Leben. Auch hier geht es nicht nur um Unterhaltung, sondern um eine tiefere Bedeutung. Und das ausgeschnittene Herz kann wunderbar als Andenken aufgehoben werden.

Mehr Tipps für die Planung einer Hochzeit finden Sie hier.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeitsspiele für Gäste – Ideen und Anleitungen für lustige Spiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.