Mit Vorlagen zum selber Drucken
Hochzeitseinladungen: Tipps zu den Einladungskarten

Kostenlose Druck-Vorlagen: Hochzeitseinladungen, Save the Date, Tischkarten und Sitzplan
Kostenlose Druck-Vorlagen: Hochzeitseinladungen, Save the Date, Tischkarten und Sitzplan FOTO: RP ONLINE / Lisa Harings
Mit Hochzeitseinladungen informieren Sie die Gäste nicht nur über die Details Ihrer Hochzeit, sie vermitteln auch einen ersten Eindruck Ihres Hochzeitsfestes. Inspirationen für das passende Design und Hochzeitseinladungen zum selber Drucken erhalten Sie hier.

Formale Einladungskarten deuten auf eine traditionelle Hochzeit hin, legere Hochzeitseinladungen auf eine gemütliche Feier. Sie können Hochzeitskarten selbst gestalten, selbst basteln, selbst ausdrucken oder diese Aufgaben aus der Hand geben. Die Designs reichen dabei von klassisch und schlicht bis hin zu modern und ausgefallen.

Einladungskarten – modern, klassisch oder selbst gebastelt?

Sie möchten Einladungskarten mit Schleifen und Spitze, eine moderne, schlichte Karte oder eine Einladungs-Variante mit Verlobungsfotos? Bereits das Design der Einladungskarte zeigt, ob Sie eine moderne oder traditionelle Hochzeit planen.

Liebevoll gebastelte Einladungskarten versprühen Intimität und eigenen sich beispielsweise für eine familiäre Landhochzeit. Beliebt bei den gebastelten Einladungskarten ist das sogenannte Scrapbooking. Dabei werden verschiedene Deko-Elemente zur Verzierung auf die Karte geklebt. Herzen, Schleifen, Glitzer und Steinchen – all das passt auf die Karte. Die passenden Materialien erhalten Sie in jedem Bastelgeschäft.

Edle und schlichte Hochzeitskarten in Weiß mit verschnörkelter Goldschrift versprühen dagegen einen Hauch von Eleganz. Eine moderne Hochzeitskarte mit Fotos und klaren Linien weist eher auf eine ausgelassene Hochzeitsparty hin.

Diese Informationen beinhaltet die Hochzeitseinladung

Die Hochzeitseinladung gibt Preis, wann und wo die Hochzeit stattfinden wird. Jede Einladung sollte den Namen von Braut und Bräutigam, den Veranstaltungsort, das Datum, die Uhrzeit der Trauung und einen Hinweis zur Kleiderordnung beinhalten. Zusätzlich sollten Sie eine Frist für die verbindliche Zu- oder Absage setzen. Bitten Sie also um eine Rückantwort bis zu einem bestimmten Datum.

Nützliche Informationen wie Geschenkwünsche, Parkmöglichkeiten, GPS-Koordinaten, Unterkünfte und Kontaktmöglichkeiten können ebenfalls auf der Karte stehen. Damit die Karte nicht überladen wirkt, verzichten viele Paare jedoch auf diese Informationen und lagern Sie auf eine Webseite oder ein beiliegendes Informationsblatt aus. Heutzutage ist es auch möglich, zusätzliche Informationen per E-Mail zu verschicken. Wünschen Sie sich Geldgeschenke, können Sie dies bereits in einem netten Spruch verpackt auf der Einladungskarte erwähnen.

Der Text für die Hochzeitseinladung

Als Einleitung auf der Hochzeitseinladung bietet sich ein Spruch oder ein Zitat an. Diese Einleitung gibt einen Eindruck Ihrer Beziehung und Ihrer Persönlichkeit. Zu traditionellen Hochzeitskarten passt ein Gedicht, ein Zitat oder ein Spruch über die Liebe. Bei einer modernen Karte darf es eine lustige oder unterhaltsame Einleitung sein.

"Sarah und Peter laden dich herzlich zur Hochzeit am ... in ... ein" oder doch lieber "Nach 1259 Tagen wilder Ehe wird das Verhältnis legalisiert. Dieses Ereignis möchten wir mit euch feiern". Der Einladungstext muss zu Ihnen und der Hochzeit passen und alle wichtigen Informationen beinhalten.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Einladungskarten ohne Probleme mit der Oma, entfernten Verwandten und dem Chef teilen können. Sind Sie unsicher, ob Ihr Text für bestimmte Verwandte oder Bekannte angemessen ist, weichen Sie lieber auf eine traditionelle Formulierung aus. Lustige und ausgefallene Texte können Sie stattdessen in einer modernen Save-the-Date-Karte verwenden.

Was kosten Hochzeitskarten?

So individuell, wie das Budget für die Hochzeit ist, so individuell sind auch die Stückkosten für die Einladungskarten. Lassen Sie die Karten von einem Grafikdesigner erstellen, sind diese natürlich teurer, als wenn Sie Ihre Karten selbst basteln oder selbst ausdrucken.

Bei Druckereien im Internet können Sie Hochzeitseinladungen, Tischkarten und Save-the-Date-Karten im einheitlichen Design günstig drucken lassen. Für dieses Vorhaben bietet sich eine Vorlage an. Gibt es in Ihrem Bekanntenkreis jemandem mit Grafikerfahrung, bitten Sie ihn eine Hochzeitseinladung zu gestalten.

Unsere Hochzeitseinladungen zum selber Drucken erhalten Sie hier zum kostenlosen Download. In den blauen Feldern des heruntergeladenen PDFs können Sie Ihren persönlichen Einladungstext, das Datum Ihrer Hochzeit und den Namen des Brautpaars eingeben.

Hochzeitseinladungen selber machen

Sie können Sie die Hochzeitseinladungen auch selbst basteln. Von den Kosten her ist das Basteln der Hochzeitskarte jedoch nicht günstiger. Die Materialien aus dem Bastelshop kosten etwa so viel wie ein professioneller Druck.

Tipp: Eine praktische und dennoch individuelle Alternative zur selbstgebastelten Hochzeitseinladung sind gedruckte Einladungen, die Sie mit Accessoires wie Bändern, Stickern oder Schmuck-Steinchen zusätzlich verzieren.

Zu den Materialien oder den Druckkosten der Hochzeitskarten müssen Sie noch Portokosten und die Kosten für den Umschlag dazurechnen. Damit können Sie pro Karte je nach Material und Größe von einem Stückpreis von 0,80 bis 1,50 Euro ausgehen. Aufwendige Karten können sogar zwei Euro und mehr kosten.

Einladungskarten verteilen – per E-Mail, Post oder persönlich?

Einladungskarten für die Hochzeit können die Gäste auf verschiedenen Wegen erreichen. Die Karten können bei der nächsten Gelegenheit persönlich überreicht werden, per Post verschickt werden oder auf digitalem Weg per E-Mail in das Postfach der Gäste flattern.

Die kostengünstigste Variante ist der Versand per E-Mail. Diese Methode ist jedoch wenig romantisch. Eine greifbare Hochzeitseinladung ist persönlicher. Verschicken Sie die Einladung als E-Mail, könnte diese auch im Spam-Ordner verloren gehen.

Sicherer ist der Versand per Post oder die persönliche Übergabe. Für manche Gäste wird die Hochzeitseinladung gleichzeitig die Verkündung der Verlobung sein, so können Sie bei der persönlichen Übergabe gleich noch etwas erzählen.

Passend zum Design der Hochzeitseinladung finden Sie hier weitere Vorlagen zum kostenlosen Download:

Taufe und Hochzeit – Einladungskarten kombinieren

Die Taufe soll am gleichen Tag wie die Hochzeit stattfinden? Für die Gäste bietet das den Vorteil, dass sie für diese wichtigen Anlässe nur einmal anfahren müssen. Das Hochzeitspaar kann Kosten sparen, weil Sie anstelle von zwei nur eine Feier organisieren. Dazu können Sie die Liebe zum Ehepartner und der kleinen Familie am gleichen Tag symbolisch feiern.

Dass die Trauung und die Taufe – die sogenannte Traufe – am gleichen Tag stattfindet, sollte in der Einladung klar kommuniziert werden. Hochzeitssymbole wie Ringe können mit einem Kinderwagen verbunden werden. Anstelle von "Wir heiraten" schreiben Sie nun "Wir laden zur Traufe ein". Erklären Sie jedoch unbedingt kurz, was eine Traufe ist. Nicht jedem ist dieser Begriff geläufig.

Wann sollten die Hochzeitseinladungen verschickt werden?

Im Schnitt werden Einladungskarten vier bis sechs Monate vor dem Hochzeitstermin verschickt. So haben die geladenen Gäste genügend Zeit, Urlaub zu beantragen und die Anreise zu planen. Räumen Sie den Gästen genügend Zeit für die Rückantwort ein. Mindestens zwei Monate Zeit sollten Sie gewähren, ehe Sie eine verbindliche Zu- oder Absage erwarten. Üblich ist der Fristablauf rund zwei Monate vor dem Hochzeitstermin.

Haben Sie bis zum Ende der Frist noch keine Nachricht erhalten, rufen Sie Ihren Gast an. Möglicherweise hat er vergessen, Sie zu informieren. Laden Sie Gäste ein, die von weiter weg oder dem Ausland anreisen, informieren Sie diese schon bis zu einem Jahr vorher mündlich oder per Save-the-Date-Karte von Ihrer Hochzeit.

Die schönsten Hochzeitslocations in NRW FOTO: TONIGHT.de/Joshua Sammer

Weitere Tipps und Freebies zum Download für die Planung Ihrer Hochzeit finden Sie hier.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeitseinladungen - Tipps und Karten-Vorlagen zum selber Drucken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.