| 12.41 Uhr

Kochzeit
So gelingt Rote- Bete-Mousse

Rezept: So gelingt Rote-Bete-Mousse
Rezept: So gelingt Rote-Bete-Mousse FOTO: Hans-Juergen Bauer (hjba)
Düsseldorf. Ein Rote-Bete-Mousse an einer Crème von grünem Merrettich und geräucherten Forellefilets - Das klingt nicht nur gut, sondern schmeckt auch. Wie Sie das Gericht zu Hause nachkochen können, verraten Ihnen die Köche Frajo Stappen sowie David Büchner Schritt für Schritt.   Von Ein Rezept von Frajo Stappen und David Büchner

"Die Saison der jungen Beten hat begonnen, wir bekommen unsere von unserem Nachbarbauern Charly. Diese sind nicht nur rot, sondern auch gelb oder weiß, sehr aromatisch und fein im Geschmack. Dazu passt ein heimischer Fisch: Mit einem frisch geräucherten Forellen-Filet wird daraus ein tolles regionales Gericht. Als Wein empfehlen wir einen Grauburgunder: Er harmoniert gut mit den erdigen Aromen der Bete und der kräftigen Forelle. Unser Tipp: ein Jahrgang 2014 vom Weingut Horcher aus der Pfalz", sagen die Köche Frajo Stappen und David Büchner über ihr Rezept.

Das Rezept in einzelnen Schritten finden Sie hier.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rezept: So gelingt Rote-Bete-Mousse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.