| 07.25 Uhr

Kochzeit
So gelingt Ricotta-Pudding

Rezept: So gelingt Ricotta-Pudding
Rezept: So gelingt Ricotta-Pudding FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Süß und dennoch erfrischend - Ricotta-Pudding ist besonders an warmen Tagen ein tolles Dessert. Wir erklären Ihnen, wie Sie diese leckere Nachspeise Schritt für Schritt selbst zubereiten können.

"Bei uns im Restaurant servieren wir zum Ricotta-Pudding eingemachte Pfläumchen oder Mirabellen. Wer das Gericht nicht für ein Menü kochen möchte, kann die Pudding-Masse auch in eine große Auflaufform füllen und dann - je nach Laune - direkt aus der Form essen. Im Sommer wird der Pudding gekühlt zum erfrischenden Kuchen, erst recht, wenn man ihn dann in einer Tarte-Form backt und in schöne Stücke schneidet - einfach köstlich", sagt Thomas Teigelkamp, Koch in der Alten Villa Ling in Viersen. 

So werden Soufflé-Förmchen gefettet

Wer lieber die klassische Variante wählen möchte, der bereitet das kleine Törtchen wie ein Soufflé zu. Die Masse wird dazu in kleine Förmchen gefüllt. Damit sich die kleinen Küchlein am Ende auch problemlos aus der Form lösen lassen ist es wichtig, dass die Soufflé-Förchen vorher richtig vorbereitet wurden. Eine Anleitung dazu gibt es hier bei uns im Video.

Das Rezept finden Sie in unserer Fotostrecke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: So gelingt Ricotta-Pudding


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.