Die Tierwelt von RP Online
| 10.12 Uhr

Habicht "Emma" in die Freiheit entlassen

Der Habicht "Emma" ist nach drei Jahren in einer Auffangstation bei Karlsruhe ausgewildert worden. "Emma" stammt aus einer illegalen Haltung und wurde in der Station des Deutschen Falkenordens (DFO) in Karlsdorf-Neuthard auf sein Leben in der Natur vorbereitet. Greifvögel wie Habicht und Wanderfalke benötigen zur Auswilderung ein spezielles Training, weil sie bei der Jagd nach ihrer Beute ständig Spitzenleistungen erbringen müssen. Erst nach diesem Fitnessprogramm haben sie eine Chance zum Überleben. "Erwachsenen Vögeln fehlt schon nach wenigen Tagen verordneter Ruhe die körperliche Fitness", sagte DFO-Sprecher Niels Meyer-Först.

Der Habicht wurde in Deutschland zum Vogel des Jahres 2015 gewählt. "Emma" stehe stellvertretend für weit mehr als 1000 Greifvögel und Eulen, die in Karlsdorf-Neuthard nach professioneller Pflege erfolgreich ausgewildert werden konnten, sagte Baden-Württembergs Forstminister Peter Hauk (CDU).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Habicht "Emma" in die Freiheit entlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.